aufmerksam, feminin

Aktuelle Winter-Kollektion: Wo sind all die Farben hin?

Heute war ich auf der Suche nach etwas Schickem aus Wolle in meinem Lieblings-Secondhand-Laden. Und in der vergangenen Woche in einigen weiteren Geschäften, in der Hoffnung, einen Pulli oder eine Strickjacke zu finden, die mir gefällt.
Die vorherrschenden Farben sind, soweit meine Recherche das zusammenfassen kann:
Hellgrau, mittelgrau, dunkelgrau, braun, beige, greige und schwarz.
Ach, und dunkelblau.
Vielen Dank, sage ich da, aber die letzten drei Jahre war bereits dauernd graues Matsch-Schlamm-Braun en vogue, und ich habe keine Lust, die vorhandenen Stücke in diesen Tönen durch weitere zu vervollständigen.
Wer sagt, dass Winterkleidung in deprimierenden Farben gefertigt werden muss?
Warum kann ich nicht ein schönes Pink tragen, durch einen Schuss Bordeaux abgemildert?
Oder ein Olivgrün, das mehr Grün ist als Grau?

Leute, so verkauft ihr nichts. Mir nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.