aufmerksam, kreativ

Karten aus antiquarischen Schätzen recyclen

 

Ein Umzug bringt es mit sich, dass ich vieles aussortiere und weg werfe – so auch Bücher und Bände, die vorher auseinandergenommen werden, um einzelne Seiten aufzubewahren, bevor der Großteil des Buches entsorgt wird.
Ich besitze eine Reihe Kataloge von Auktionen, von denen ich im Endeffekt nur einen weg warf (ich dachte, ich könnte mich von mehreren verabschieden, brachte es aber nicht über mich). Vorher trennte ich ihn auf und entfernte die Seiten, deren Abbildungen mir besonders gut gefielen.
Daraus fertigte ich mit Hilfe von farblich passendem Karton Karten an, die dank der abgebildeten Ölgemälde schlicht und dennoch effektvoll wurden. Dabei hilft eine Papierschneidemaschine, auch „Guilottine“ genannt, um sowohl die Pappe als auch die Abbildung schön gerade zu schneiden.
Auf der Rückseite sollte bei dunklem Karton ein weißes oder pastellfarbenes Papier aufgeklebt werden, da sonst die Schrift kaum zu lesen ist.

 

Kreative Dienstags-Projekte sind auch beim Creadienstag, beim Upclycling Dienstag und bei Meertje zu finden.

2 thoughts on “Karten aus antiquarischen Schätzen recyclen

  1. Liebe Marie,
    das kommt mir sehr bekannt vor – sich dann doch endgültig zu trennen, ist ein schwerer Schritt und mir sind solche Kompromisse auch deutlich lieber.
    Damit möchte ich natürlich nicht die schöne Idee zum Kompromiss degradieren, sondern sozusagen begeistert kundtun, dass meine gehorteten Schätze jetzt mal daraufhin durchforstet werden, was sich ggf. für eine so feine Karte eignen mag.
    Sei lieb gegrüßt von Nina und ja, das Gespenst sitzt in einer Schallplattenschale. Steht ihm gut, oder?

  2. Guten Abend,
    jaaa, die Schallplatten-Schale ist insofern so besonders genial, weil sie sich am Rand genauso kräuselt wie das Gespenst, aber genau anders herum… der Geist wellt nach unten und die Schale nach oben… dieser Effekt allein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.