aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Tea Time – Englischer Nachmittag

P1040894

 

Nach dem herzhaften, abendlichen Tee folgt nun der zweite Teil der Feier mit süßen Köstlichkeiten am Nachmittag.
Natürlich servierte ich die obligatorischen Scones mit Erbeermarmelade (und um der Vielfalt Willen Orangenmarmelade), verzichtete aber auf die Clotted Cream aus dem Glas und reichte frische Schlagsahne dazu. Auf dem Tisch standen Obstsalat, Zitronenkuchen, süße Teilchen von der örtlichen Konditorei, Shortbread und Weingummis, in Schokolade getauchte Erdbeeren und Feigen. Jeder Gast bekam ein kleines weißes Tässchen mit einer Himbeerkaltschale; zusätzlich lag auf jedem Teller eine Tröte, die fröhlich genutzt wurde. Für die Liebhaberinnen von Herzhaftem reichte ich zusätzlich Sandwiches mit Lachs, mit Gurken und mit Cheddar.
Die Getränke bestanden neben schwarzem Tee von Twinings und frisch gebrühtem Minztee aus Cidre und mehreren Limonaden zum Probieren.

 

P1040896

 

P1040899

 

Ideen rund um Gastfreundschaft sind bei dieser amerikanischen Linkparty zu finden.
Und die schwedische Linkparty eines Rosenliebhabers passt ebenfalls dazu.

2 thoughts on “Tea Time – Englischer Nachmittag

    1. Jaja, die schöne (Kaffee!)Kanne erstand ich vor einer Reihe von Jahren in Winterhude auf dem Weg zum Schwimmen. Ich wickelte sie in mein Badelaken, verstaute sie im Spind des Holthusenbads und fuhr sie nach dem Schwimmen auf den holprigen Wegen quer durch den Stadtpark nach Hause…. Bisher hat sie noch allen Widrigkeiten standgehalten, das gute Stück aus dem Antiquariat… 😉
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.