aufmerksam, kreativ

Türkranz aus einem Herrenhemd

P1050818

Diesen Türkranz fertigte ich aus einem Styropor-Kranz, den ich mit einem in Streifen geschnittenen Hemd meines Verlobten umwickelte. Dieses Oberhemd mochte ich besonders an ihm, leider bekam es eines Tages einen Riss direkt am Ellenbogen.
Ich flickte den Riss, trotzdem mochte er es nicht mehr tragen. So beschloss ich, es anderweitig zu verwenden. Nachdem es eine ganze Weile dauerte, bis ich den Kopf für neue Kreativ-Projekte frei hatte, nahm ich mich nun des Hemdes an:
Schon seit Längerem wartet hier ein Styropor-Kranz, um zu einem Türschmuck verarbeitet zu werden. Während mich eine Freundin besuchte und nebenher strickte, begann ich mein Projekt und zeigte ihr den Grund, weshalb das Hemd nicht mehr getragen werden kann: Ironischer Weise musste ich nach dem geflickten Riss lange suchen, bis ich ihn fand, was mich im Nachhinein mit meinen Flick-Künsten versöhnte. Trotzdem war das Hemd fällig zur Verwertung, sodass ich es in Streifen schnitt und probeweise um den Ring wickelte. Anschließend nahm ich die Streifen wieder ab und begann, sie nacheinander mit der Heißklebepistole zu befestigen.

P1050814

Dabei achtete ich darauf, die offenen Kanten zunächst umzuschlagen, bevor ich sie um den Kranz wand und von hinten mit dem heißen Kleber fixierte – so sieht es ordentlicher und professioneller aus.
Während des Trocknens und Abkühlens stöberte ich durch meine Dekorations-Vorräte und entschied mich dafür, drei kleine Plastikäpfel, ein weißes Metallschild sowie eine rote Schleife zum Verzieren zu benutzen. So bleibt der Eindruck leicht und lässig, während das Orange im gestreiften Hemdenstoff wieder aufgenommen wird.

P1050845

Mehr kreative Ergebnisse sind zu entdecken bei CreaDienstag und Meertje.

1 thought on “Türkranz aus einem Herrenhemd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.