aufmerksam, kreativ

Bilderwand gestalten: Skandinavischer Sommer

Um die Zeit zum Urlaub abzukürzen, gestaltete ich die Bilderwand im Wohnzimmer neu.
Dazu nahm ich die Fotos aus dem Finnlandurlaub letztes Jahr und überlegte, wie ich die fehlenden Passepartouts günstig ersetzen könnte. Damit die Fotos einen farblich passenden Hintergrund im Rahmen erhielten, tuschte ich einfach festes Papier in den passenden Farben.


Außerdem testete ich, ob sich die Schwedenflagge vom Atemfreude-Workshop neulich integrieren lässt. Einen Großteil der vorherigen Bilderwand hatte ich bereits demontiert und nur die Elemente hängen gelassen, die ich weiter nutzen wollte. Dann knüllte ich die Schwedenflagge möglichst ästhetisch in den Holzrahmen ohne Rückwand. Es sah gar nicht so schlecht aus, aber ich entschied mich doch dagegen.

Stattdessen arrangierte ich im großen Rahmen Urlaubsbilder und Postkarten mit Pippi Langstrumpf. „Unser“ Ferienhaus als Sehnsuchtsziel bekam natürlich auch seinen Platz, jetzt lacht der skandinavische Sommer von der Wand. Farbige Keramikteller sorgen für Glanz und interessante Materialien wie der Metallvogel oder der Holzschmetterling bringen weitere Blickfänge in das Arrangement.


Eine gelungene Bilderwand besteht aus einem gemeinsamen Motto aller Gegenstände oder aus einem Farbspektrum, das harmonisch und abwechlungsreich ist. Ein Wechsel aus großen und kleinen Elementen und verschiedenen Formaten bringt Spannung in den Aufbau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.