aufmerksam, feminin, kreativ

Freundinnen-Tag: Glitzergürtel nähen

 

Diese einfachen und sehr effektvollen Glitzer-Gürtel liebe ich!
Weil sie schnell und leicht genäht sind, ist der Glitzer-Gürtel für den „Freundinnen-Tag“ eine kreative Idee zum Selbermachen. Jede kann nach eigenem Geschmack werkeln und als Gemeinschaftsaktion macht es umso mehr Spaß.
Einfach elastisches Paillettenband vom Meter kaufen, den Taillenumfang messen und ein Stück Paillettenband in passender Länge abschneiden. Die beiden Enden des Bands zusammen nähen, lose Fäden sichern und abschneiden. In den Glitzergürtel schlüpfen und damit lose Cardigans oder flatterige Oberteile einfach und sexy auf Taille bringen!

 

 

Wer kein Glitzer mag, kann auch einen Stoffstreifen falten, zu einem Band nähen und ein Ende mit einer Schleife verzieren. Darunter wird ein Druckknopf angebracht, auf der anderen Seite des Gürtels ebenfalls. Für die Schleife wird ein Stück des Stoffs mittig gerafft auf dem Gürtel festgesteppt.

Die Einladung zum Freundinnen-Tag sowie die Dekoration habe ich hier vorgestellt.

 

 

Verlinkt mit CreaDienstag, ein kleiner blog, Crealopee, Meertje, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge.

aufmerksam, feminin, kreativ

Loop-Schal aus Lieblingsresten

 

Vor einigen Jahren kaufte ich second-hand eine traumhafte Bluse meiner Lieblingsmarke. Da sie mir um viele Größen zu groß war, verarbeitete ich sie: Erst peppte ich damit einen Rollkragenpullover auf, nun nähte ich aus den Ärmeln und der Schulterpasse einen Loop-Schal. Er ist wiederum mit den Resten des weinroten Nickys gedoppelt, die beim Shirt mit dem Knopf-Ausschnitt überblieben.
Durch den Nicky innen ist der Loop kuschelig warm, dank des geblümten Stoffs außen wirkt er sehr dekorativ.

Verlinkt mit CreaDienstag, Dienstagsdinge, HandmadeOnTuesday, Crealopee und Meertje.

aufmerksam, kreativ

Werkstatt: Zweiter Türstopper

P1030909P1030912

Für den zweiten Türstopper kaufte ich als Gewicht im Inneren eine Packung Reis
(dieses Mal brauchte er nicht original biologisch angebaut sein 😉 )
und suchte aus meinen Schätzen einen schönen Stoff aus.

 

 

Daraus nähte ich eine Art Sack mit Standfläche und band ihn, nachdem die Reispackung verstaut war, mit einem schwarzen Satinbändchen zu.

.

P1030914

 

Weitere kreative Werke sind zu finden unter CreaDienstag und UpcyclingTuesday.

aufmerksam, kreativ

Unikate: Taschentücher-Taschen in edlem Braun

Der Stoff dieser Taschentücher-Taschen ist der Rest, der nach der Fertigung meiner Pfauen-Tasche übrig blieb.
An die schmalen Seiten habe ich zwei bernsteinfarbige Glasperlen genäht, auch der Rand der Öffnung zur Entnahme der Taschentücher wurde auf jeweils einer Seite mit kleinen Perlen im gleichen Farbton verziert.

So schaffe ich es neben der Arbeit und dem Umzugs-Stress nebenher gelegentlich, den Weihnachtsmarkt vorzubereiten, auf dem ich einen Stand haben werde.

Weitere kreative Beiträge sind zu finden beim CreaDienstag und bei Meertje.

aufmerksam, feminin, kreativ

Die ganze Bandbreite des eigenen Kleiderschranks nutzen

Als Vorbereitung auf den Umzug (wann auch immer er stattfindet) räume ich auf und sortiere aus – nicht jedes Wochenende, aber immer mal wieder.
Nun waren weitere Zeitschriften-Stapel an der Reihe, gesichtet und weggeschmissen zu werden.
Folgenden kleinen Artikel fand ich in einer alten „Glamour“:

So wird Ihr Look vielseitiger
Morgens nicht viel Zeit -also schwupp!- wieder Jeans und Cardigan. Aber wer will schon immer gleich aussehen? In amerikanischen Büros gibt’s den Casual Friday – jeder darf sich lässiger als sonst anziehen. Ich schlage das Gegenteil vor, den Dress-up-Monday! Alle werfen sich in Schale. So kommen all die Ausgehsachen öfter mal aus dem Schrank.

Für Abwechslung sorgt auch mein Look-like-Natalia-Tag, an dem ich mich wie mein Lieblingsmodel kleide.
Am nächsten Tag ziehe ich mich dann an wie beim ersten Treffen mit meinem Freund, das macht an Bürotagen richtig Laune.
Genau wie mein Fremd-Styling-Tag: Freund oder Freundin dürfen bestimmen, was man anzieht. Das ist spannend und bringt uns auf viele neue Ideen.
Übrigens: Nichts gegen Jeans und Cardigan – im 79ies-Look sind sie jetzt sehr angesagt…

Quelle/Kontakt: karin.hesse@glamour.de

 

Dieser glitzernde Schmetterling zum Anstecken hat viele Fans – sowohl in der alten als auch in der neuen Praxis habe ich zu diesem Glitzerding schon viele Komplimente und positive Bemerkungen gehört.
Zwischenzeitig fragte ich mich, ob ich nicht zu alt bin, mit Glitzerzeug am Revers herum zu laufen – offensichtlich nicht, wie mir oft genug bewiesen wurde.
Überhaupt sind es häufig die Details, die anderen ins Auge fallen, auch für andere Schätze aus meiner Ansteck-Sammlung habe ich schon viele nette Kommentare gehört.
Also: Mut zum Glitzern!

aufmerksam, kreativ

Unikate: Taschentücher-Taschen

Ein weinendes Kind, eine tropfende Nase – und schnell der Griff in die Tasche, um ein Taschentuch-Päckchen zu zücken. Leider hat es zwischen Portemonnaie, Wasserflasche und Anderem so gelitten, dass das dünne Plastik zerriss und den Tüchern keinen Schutz bot. Die zum Vorschein kommenden Tücher sind weder sauber noch glatt 🙁
In Taschentücher-Taschen findet eine Packung Taschentücher bequem Platz, sodass der nächsten niesenden Freundin ästhetisch und hygienisch ein Tuch angeboten werden kann.

 

Die Taschen sind kontrastfarbig gefüttert, aus Baumwolle gefertigt, waschbar und kosten 5,- Euro.

 

aufmerksam, kreativ

Unikat: Blau-weiße Tasche mit maritimen Streifen

Diese Tasche ist aus einem leichten gestreiften Stoff (Fasermischung) genäht und mit einem weißen Crinkle-Leinen gefüttert, der etwas mehr Stand gibt.
Sie hat zwei Seiten, auf beiden habe ich Akzente mit einem apricotfarbenen Leinenstoff gesetzt: Die eine Seite trägt ein appliziertes Herz mit Satinschleife, die andere bekam eine Tasche mit Perlmutt-Knopf.
Entlang des oberen Rands läuft ein Streifen in apricot, auf dem weiße Spitze das sommerliche Flair unterstreicht.

 

 

 

 

Weitere selbst genähte Kleidungsstücke und Accessoires zeigt wieder der „Me made Mittwoch“ bei Cat und Kascha

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikat: Tasche mit Blüten in Fliederfarben

Der letzte Teil der Aktion „Ich zerschneide eine Bluse und nähe etwas Anderes daraus“ endet mit einer Tasche, die wieder zwei Seiten hat:
Eine dunkle in Pflaume mit einer hellrosé gestreiften Tasche sowie eine helle Seite aus strukturiertem Leinen mit zwei Glasperlen an einem schwarzen Satinband mit Schleife.
Beide Seiten haben oben eine breite Bordüre aus dem besagten Blütenstoff und ebensolche Henkel bekommen.
Innen ist die Tasche mit dem hellen Leinenstoff in zartem Flieder gefüttert und hat außerdem ein kleines Schlüsselfach.

 

Teil eins und Teil zwei sind hier zu finden.

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikat: Pfauen-Tasche

Gestern, am ersten Mai, waren mein Verlobter und ich an der Hamburger Stadtgrenze und darüber hinaus mit den Rädern unterwegs. Dabei hatten wir einen ganzen Schwung meiner Taschen mitgenommen, um sie schön zu fotografieren – so auch diese Pfauen-Tasche, die gerade erst fertig geworden ist.
Sie ist aus einem hochwertigen Stoff genäht, den ich beim Raumausstatter fand und hat ein festes Futter sowie eine kleine Innentasche für Schlüssel und Ähnliches. Von außen ist sie mit farblich passenden Keramik- und Glasperlen bestickt, am Rand oben habe ich zusätzlich eine Kordel zum Knoten appliziert (momentan stehen die Enden noch sehr vorwitzig ab).

 

Die Tasche ist für 25,- Euro zu verkaufen.

Ein großes Lob und ein dickes Dankeschön an meinen Verlobten, der wieder wirklich schöne Fotos gezaubert hat.

aufmerksam, kreativ

Unikat: Fröhliche Tasche mit Kirschen

Im strahlenden Licht leuchten die knackigen Kirschen der Tasche ebsonders schön.
Den Stoff (aus Baumwolle) habe ich letztes Jahr auf dem „Stoffmarkt Holland“ entdeckt, abgerundet wird die Tasche durch ein glänzendes Satinband in écru mit in Handarbeit aufgestickten grünen Glasperlen.
Innen ist sie mit einem glänzenden Baumwoll-Stoff in beige gefüttert und hat ein rot abgesetztes kleines Schlüsselfach.