aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ

Willkommen zum Freundinnen-Tag!

 

Herzlich willkommen zum „Freundinnen-Tag!“ Oder „Mädels-Abend“, wie das glitzernde M über der Tischdekoration verrät.
Frühlingsfrisches Grün steht im Kontrast zu warmen Rot, Orange und Pink-Tönen. Inspiriert hat mich eine Packung voller Blütenformen, aus denen ich eine Girlande anfertigte (siehe unten) und sie als gestreutes Konfetti benutzte.

Als Willkommens-Gruß auf jedem Platz dienen Schokoriegel. Sie verpackte ich in blumiges Papier und wickelte ein Satinband um die Mitte. Zu einer Schleife gelegt, wird die Mitte des Bands mit einem silbernen Kreis und einer Blüte akzentuiert. Die silbernen Kreise habe ich aus der Verpackung der Schokoküsse gestanzt 😉

 

 

Große gestanzte Kreise, ebenfalls aus der Verpackung der Schokoküsse, bilden die Basis der Girlande. In mehreren Lagen klebte ich unterschiedlich große Papierblüten aufeinander, damit sie dreidimensional und üppig wirken. Kleine Kreise reihte ich mit den großen auf einem Satinband aneinander, dabei läuft das Band jeweils zwischen zwei zusammen geklebten Kreisen. So sieht die Girlande von beiden Seiten gut aus.
Zusammen mit den Schoko-Blümchen ergibt sich trotz der wilden Farben ein einheitliches Bild und führt das Design der Einladungen fort.

 

 

Verlinkt mit CreaDienstag, ein kleiner blog, Crealopee, Meertje, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Update zum Beitrag „Fröhliche und abwechslungsreiche Familienfeiern“

Vor einiger Zeit schrieb ich „Müssen Familienfeste immer öde sein? Ideen zur Rettung der guten Laune“.

Angesichts eines runden Geburtstags brauche ich relativ kurzfristig noch brilliante Ideen für fröhliche Spiele. Aber keinen Klamauk aus dem Internet mit albernen Versen ohne jeden Sinn und Verstand!
Nun entdeckte ich eine schöne Aktivität für einen erwachsenen Geburtstag:

Alle Gäste bekommen eine weiße Karte und einen Stift. Jede Person soll auf ihrer Karte ein Erlebnis in kurzen Stichworten festhalten, das sie mit dem Geburtstagskind verbindet. Darunter wird der Name notiert, natürlich alles schweigend und „heimlich“.
Alle Anwesenden werfen ihre Karte dann in einen Beutel.
Die Moderatorin / der Moderator zieht eine Karte, liest sie vor und lässt das Geburtstagskind raten, welche Person hinter dem Erlebnis steckt. Außerdem werden von den Betroffenen natürlich nähere Einzelheiten erklärt.

 

aufmerksam, Gäste & Feste

Ostertisch in grün-orange

DSC02632_v1

 

Als Überraschung bringe ich zu Ostern ein familientaugliches „Deko-Paket“ mit.
Dazu habe ich die Farben orange und grün ausgewählt, weil ich (realtiv) sicher bin, dass sie den Beschenkten gefallen. Eine grüne Laterne erinnert an ein Gartenhäuschen, zusammen mit grünen Eierkerzen entsteht schönes Licht. Die Eierkerzen setze ich in orangefarbene Eierbecher sowie eine quadratische Schale, die im Anschluss bepflanzt wird oder Kleinkram sammelt.
Aus Stoff vom Raumausstatter nähe ich einen Tischläufer, der die fröhlichen Farben wiederholt.

 

DSC02650_v2

 

Bunte Blümchen aus Schokolade dienen als Streudeko, auf den Tellern warten kleine Schokoladenhasen mit hellgrüner Schleife als Willkommensgruß. Auch zwei Stoffhasen haben sich eingeschlichen, in ihren Bäuchen können die Kinder gefundene Ostereier verstecken oder sie als kleine Handpuppen benutzen (eigentlich sind es Eierwärmer).

 

DSC02639_v1

 

Um eine kleine Glasvase habe ich ein grünes Samtband gebunden, sodass ich zwischen den Kerzen in den Eierbechern florale Akzente setzen kann. Dragierte Marzipaneier werde ich in Schalen mit Moos verteilen, um den natürlichen und spielerischen Charakter zu unterstützen.

 

DSC02665_v1

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Ausgelassenes Miteinander

Heute nehme ich an der Aktion „Sunday Inspiration“ teil, bei der ein aussagekräftiges Bild mit einem kurzen Kommentar geteilt wird.

DSC01293_v1

 

Diese runden Anhänger habe ich aus dickem weißen Papier, recycelter Pappe (es waren wunderbar gestreifte Catering-Kartons) und farbigem Transparentpapier gefertigt. Der größte Kreis eignet sich perfekt, um den Namen des jeweiligen Gasts darauf zu schreiben. Um eine Serviette und Besteck geschlungen, finden auch bei größeren Treffen und Veranstaltungen alle ihren Platz.
Im Anschluss dienen die fröhlichen Anhänger als Erinnerung an einen schönen Tag, Lesezeichen sowie Dekoration an Pinnwand oder Ästen.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Tropische Farben für Brunch und Cocktail-Parties

DSC01315_v1

.

Momentan habe ich überhaupt keine Lust auf all das Weihnachtsklimbim mit Kugeln, Zapfen, schottischen Karos und Hüttenromantik. Ich liebe diese gestalterischen Elemente, aber nicht jetzt. Jetzt wünsche ich mir fröhliche Farben und kein winterliches Chichi. Bis Mitte März bleibt es ungemütlich, daher habe ich keinerlei Ambitionen, jetzt schon die Kuschelsaison auszurufen.
Insofern habe ich bei uns karibische Gärten und sommerliche Strände in die Bilderwand im Wohnzimmer gehängt, über dem Esstisch leuchtet eine mediterrane Terrasse mit üppigen Bougainvilleen.

.

DSC01304_v1

.

Für ein Brunch mit Freundinnen oder en famille bastelte ich fröhliche Platzkärtchen in tropischem Pink-Gelb-Orange. Lasst es krachen, dunkel werden die nächsten Monate noch genug!

.

DSC01317_v1

.

Die größten Kreise werden jeweils mit den Namen der Gäste beschriftet. Um eine Serviette und Besteck geschlungen oder um den Stiel eines Weinglases gehängt, weisen sie den Eingeladenen den passenden Platz, bilden Dekoration und Gastgeschenk in einem.

.

DSC01298_v1

.

Auf Wunsch fertige ich gern ähnliche Anhänger in der gewünschten Stückzahl, auch passende Muffin-Pieker und Girlanden. Für entsprechende Anfragen dient das Kontaktformular.

Beim CreaDienstag, Meertje, HandmadeOnTuesday und Dienstagsdinge werden kreative Ideen geteilt.

aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ

Baby-Party in fröhlichem Gelb

IMG_2021_v1

 

Mich beschäftigte seit einigen Tagen die Idee der Baby-Shower, auch Baby-Party genannt.
Die werdende Mutter wird mit gesunden Leckereien, Geschenken und -zumindest in Amerika- lustigen Spielen rund um Geburt und Mutterschaft beglückt.
Da ich die klassischen Baby-Partys in hellblau für Jungs und rosa-pink für Mädchen schrecklich stereotyp finde, habe ich einen Tisch in fröhlichem Gelb gestaltet.

 

IMG_2005_v2

 

Frisches Obst, Gebäck und Bonbons versammeln sich zusammen mit Blüten auf dem weißen Jacquardtischtuch. Teddybären habe ich auf hellgelbes Papier ausgedruckt, in Form gestanzt und zusammen mit Schleifen zu Dekorationen verarbeitet.
Papierrosetten und ein Wilkommensschild als Raumschmuck habe ich ebenfalls gebastelt, dazwischen hängte ich Wabenbälle.

 

IMG_2018_v1

 

Schöne Blumen sind für mich ein wichtiger Bestandteil jedes gemütlichen Treffens, hier gestaltete ich Blickfänge mit Rosen und Lilien.

 

IMG_2012_v1

 

Mit dem Anfertigen der Dekoration begann ich abends im Arbeitszimmer, während mein Mann im Wohnzimmer einen Film ansah. Bevor ich ins Bett ging, teilte ich ihm mit, dass die Baby-Shower-Werkstatt auf meinem Schreibtisch auf gar keinen Fall mit uns beiden zu tun habe. Schließlich möchte ich Niemandes Herzinfarkt riskieren…

 

IMG_2013_v1

Kreative Ideen werden beim CreaDienstag, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge, Maleviks Rosengarten und bei Meertje gesammelt.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Kirschblüten-Fest: Dekoration gestalten

IMG_0126_v1

 

Wer im Frühling feiert, hat jenseits der österlichen Dekoration viele Möglichkeiten, ein passendes Motto zu finden: Ein Fest im aufblühenden Garten nimmt die beschwingte Stimmung auf, gelingt aber oft wegen frischer Temperaturen nicht. Wer mag, lässt den Frühling ins Haus einziehen:
Ein japanisches Kirschblüten-Fest eignet sich für zarte und feminine Persönlichkeiten. Neben weiblichen Geburtstagsfeiernden bietet es sich auch für Taufen oder eine Baby-Shower an. Mit Farben von Weiß über Rosé und Lachs bis zu Knallrot als Akzent entsteht duftige Atmosphäre.

 

IMG_0135_v1

 

Mögliche Abbildungen sind grazile Blütenzweige und darin wohnende Vögel, aber auch asiatische Lampions. Die hier abgebildeten Laternen fand ich bei „The Graphics Fairy“.
Sie lassen sich am Computer in unterschiedlichen Größen bearbeiten und eignen sich als Motive für Einladungskarten und Tischkärtchen. Auch Pieker für Gebäck werden daraus gestaltet.

 

IMG_0145_v1

 

Mit Motivstanzen entstehen Blüten als Dekoration zum Streuen. Einfarbige Papiere eignen sich ebenso wie bedruckter Karton, der farblich Akzente setzt. Die Blüten auf dem Tischtuch erinnern an einen Garten, wo unter dem blühenden Baum gefeiert wird. Durch einen frischen Windhauch lösen sich einzelne Blüten und segeln auf die Tafel hinab…

 

IMG_0144_v1

 

Knallbonbons werden mit Konfetti in passenden Farben und kleinen Geschenken gefüllt. Dabei ist es wichtig, Papier zu verwenden, das beim Ziehen gut reißt. Ein Knallbonbon, der zu zähem Tauziehen veranlasst, hat sein Ziel verfehlt…

 

Die LinkParties des CreaDienstag und bei Meertje zeigen weitere kreative Ideen.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Fest der Dankbarkeit

Am vergangenen Wochenende fand in unserer Kirchengemeinde ein großes Fest statt. Es begann am Samstag mit einer Party als Wiedersehen der ehemaligen Jugend. Darauf folgte am Sonntag nach dem feierlichen Gottesdienst ein Sektempfang und ein mehrgängiges Menü. Im Anschluss entstand ein Programm aus Reden, Musikbeiträgen, Grußworten und Geschenken.

In den vorangegangenen zwei Wochen habe ich viel Material besorgt und war oft zu Recherchezwecken unterwegs. In ungezählten Stunden habe ich danach in Handarbeit die Dekoration gefertigt.
Für die drei seitlichen Fenster des Saals bastelte ich Kränze, die das rot-orange Farbschema transportierten.

IMG_0294_v1

IMG_0314_v1

Außerdem produzierte ich viele Papierrosetten und weitere Dekoration in Rot und Orange. Am Freitag befestigte ich sie zusammen mit Lampions, Wabenbällen und einer DANKE-Girlande auf einer sehr langen, wackligen Leiter an den Deckenträgern des Gemeindesaals. Nach vier Stunden des Auf und Ab rund um die Leiter weiß ich, wozu Werkzeuggürtel erfunden wurden! Bei nächster Gelegenheit nähe ich mir einen, bevor ich zum zweiten Mal kopfüber in vier Metern Höhe hänge und einzeln Dekorationsteile anbringe.
Ein erster Eindruck ist im Bild unten während des Aufbaus zu erkennen. Da sich die bunten Kreise in der Luft durch die Heizung ständig drehten, sind viele kaum zu erkennen…

IMG_0422_v1

Tags darauf, mit blau geschlagenem Knie vom ständigen Leiterklettern, folgte am Samstag die zweite Runde vor Ort: Nach der Abholung der Blumen vom Wochenmarkt warteten die Schönheiten darauf, zu dreißig Gestecken verarbeitet zu werden. Ein Bruchteil ist hier in der Küche zu sehen. Zwischen der Anfertigung auf der Arbeitsplatte und dem Transport rüber in den Saal müssen sie warten und aus dem Weg geräumt werden, bis alle fertiggestellt sind.
Für den „Ehrentisch“ sind links zwei besondere Gefäße mit Silberrand zu entdecken.

IMG_0389_v1

IMG_0407_v1

Desweiteren baute ich eine „Bonsche-Bar“ (auch bekannt als Candy-Bar) auf, damit die anwesenden Kinder ebenfalls einen Höhepunkt erleben: All die Reden waren es für die Kleinen jedenfalls nicht…

IMG_4806_v1

Am Ende des Fests nahm eine Dreijährige einen Stapel verbliebener Servietten mit nach Hause. Eine Vierjährige sammelte alle rotgestreiften Becher ein, um diesen Schatz weiter zu benutzen…. Die Mädels haben Geschmack! 😉

IMG_4808_v1

Nach dreimaligem Auffüllen aus den geheimen Vorräten war die Bonsche-Bar am späten Nachmittag restlos geleert. Da half auch noch so sehnsüchtiges Herumschleichen nichts…..

IMG_4814_v1

Während ich am Sonntag vor dem Gottesdienst noch die letzten Einzelheiten arrangierte, kümmerten sich Freiwillige um die von mir besorgten Servietten. Leider wurde nicht eingedeckt, sodass die HelferInnen fanden, zumindest die Servietten aufstellen zu müssen. Geschmackssache, aber manchmal heißt es „Delegieren!“.

IMG_4785_v1

Obwohl ich mit den finanziellen Mitteln sehr haushalten musste (Spendengelder!), finde ich das Ergebnis sehr gelungen. Nur eine Aufnahme von den geschmückten Fenstern sowie der Dekoration über den Tischen im Überblick fehlt noch….

IMG_4793_v1

Nachdem die Gestecke am Dienstag für das Treffen der älteren Generation einen zweiten Auftritt bekamen, folgt nun der dritte und letzte bei Holunderblütchens Friday-Flowerday.

Wen ein Blick hinter die Kulissen reizt: Hier habe ich über die Vorbereitung geschrieben.

IMG_0631_v1

Nachtrag:
Heute fotografierte ich einen Teil der Dekoration bei besserem Tageslicht. Dennoch sind gelungene Aufnahmen im Gemeindesaal leider schwer zu erreichen.

IMG_0621_v1

aufmerksam

Tausend Tatsachen, die die Braut nicht weiß

Immer noch gibt es Gespräche, in denen das Thema auf unsere (bereits länger zurück liegende) Hochzeit kommt und wieder eine Person aus der Runde etwas erzählt, wovon ich nichts weiß:
Wer wann geweint hat (vor Rührung, selbstverständlich), wer sich worüber amüsiert hat, welche interessanten Konstellationen im Gespräch zwischen verschiedenen Gästen zustande kamen, wer woran noch gerne zurück denkt und warum, undsoweiter undsofort.

Inzwischen lohnt es sich nicht mehr, aber wäre mir die Idee früher gekommen, hätte ich alle Interessierten zur Nach-Feier unter dem Motto „Tausend Tatsachen, die die Braut nicht weiß (und der Bräutigam ebensowenig)“ eingeladen… 😉

 

Brautstrauß

aufmerksam, Gäste & Feste

Tischkultur: Servietten

Wie bereits angekündigt, widme ich mich heute dem Thema „Servietten“.
In diesem Artikel möchte ich darstellen, wie vielfältig die Gestaltungsmöglichkeiten mit Servietten und Serviettenringen, zusammen mit dem passenden Tischtuch oder -set sind:
Jeweils wenige Dekorationselemente genügen, um ein Motto zu kreieren oder eine Stimmung zu transportieren.

 

P1080508

 

Im Bild oben sind die Materialien einfach, ländlich und frisch:
Die bemalten Serviettenringe aus Keramik, das gewebte Tischset mit dem Karomuster und die Häsin im Leinenkleid – sie wirken lässig und familiär, einfach gemütlich.
Auf einem Frühstückstisch am Wochenende oder bei einem spontanen Plausch zum frisch gebackenen Blechkuchen passen sie wunderbar.

 

P1080536

 

Die weißen Porzellan-Ringe mit Tieren des Bauernhofs orientieren sich ebenfalls am Landhaus-Stil, erscheinen aber moderner und eleganter. Durch die glänzende weiße Glasur sind sie farblich sehr vielfältig einzusetzen und wirken besonders mit farbigen oder gemusterten Servietten gut.
Die selbstgenähten Servietten wurden hier einmal längs und einmal quer gerollt, je nach Geschmack ergeben sich bereits durch kleine Details verschiedene Varianten.

 

IMG_9585_v1

 

Die gleichen Serviettenringe mit bedruckten Servietten wirken weiterhin ländlich, erhalten durch das florale Motiv jedoch eine feminine Nuance .

 

P1080527

 

Aus dem Antiquariat stammen diese silbernen Serviettenringe. Obwohl es alles Einzelstücke sind (von denen ich noch viele weitere besitze), harmonieren sie durch das Material und die ähnliche Formensprache.
Silber und Stoffservietten gehören für mich zusammen: Durch sehr reduzierte Farben, wie im Bild oben, treten die Texturen umso mehr in den Vordergrund – die schimmernde Seidenkordel, das matte alte Leinen, die weichen Baumwollservietten und das glänzende Silber der Ringe.

 

P1080298

 

Aus Porzellan sind diese Servietten-Ringe gefertigt, die von „Tirschenreuth“ aus der Serie „Baronesse weiß“ stammen. Ich entdeckte sie im Antiquitätengeschäft und nutze sie besonders für eine Tee-Zeit mit Freundinnen besonders gerne: Das zarte Weiß und die geschwungenen Formen wirken sehr feminin.
Für ein lebhafteres Bild bieten sich farbige Servietten an – uni als Stoffserviette oder, in lässiger Runde unter Freundinnen, als bedruckte Papierserviette.
Für hohe Festtage wie Taufen, Hochzeiten oder Jubiläen eignen sich diese sehr klassischen Serviettenringe in hervorragender Weise: Ton in Ton mit der Tischwäsche gehalten wirken sie rein durch ihre plastischen Linien.