feminin, Gäste & Feste, kreativ

Schmetterlings-Party

Schmetterlings-Party

 

Die Urban Jungle Bloggers haben sich für diesen Monat ein Thema nach meinem Geschmack ausgedacht: „Planty Appetit“. Mit frühsommerlichen Blüten soll eine Tischdekoration entstehen – die perfekte Aufgabe für mich. Und da ich schon seit einer Weile dekorativen Kleinkram zum Thema „Schmetterlinge“ sammle, bietet der Fundus viel Material…

 

Schmetterlings-Party

.

Today, the „Urban Jungle Bloggers“ invite to the current Link-Party called „Planty Appetit“: They search tablesettings with flowers to celebrate spring.
I´m taking part with a „Butterfly Party“. This idea for a theme is quite old, so I´ve been collecting bits and pieces for a Butterfly-Tablesetting for a while. Now I´m happy to present the sweetest insects, made of porcelain, wood, paper and chocolate…

 

Schmetterlings-Party

.

Meine Sammlung aus Schmetterlingen besteht inzwischen aus einer Vielfalt von Materialien: Die hölzernen Exemplare sind Streuteile, die ich mit Zahnstochern in Party-Pieker verwandelt habe.

 

Rosen

.

Auch schokoladige Exemplare nehmen teil, sie tragen ein Glitzern zu Dekoration bei.
Viele Rosen gehören zu einem Schmetterlings-Fest, finde ich. Damit das Budget reicht, bietet es sich an, die Rosen einzeln und in kleinen Gruppen zu platzieren. In unterschiedlichen Höhen arrangiert, wirkt auch eine überschaubare Zahl Blüten üppig.

 

Schmetterlings-Party

.

Luftige Baisers gehören zum flatterhaften Thema ebenso wie die durchbrochene Struktur des Holzschmetterlings, beide erwecken den Eindruck von Leichtigkeit und Schwerelosigkeit.

 

Schmetterlings-Party

 

Die Falter aus Porzellan tragen elegante Akzente bei und lassen sich vielfältig arrangieren. Obst in passenden Farben zum Tischtuch verstärken den „roten Faden“ des Designs und runden das Thema ab.

 

Platzkärtchen

 

Um die Servietten schlang ich Satinkordeln in passenden Farbtönen. Ein hölzernes Streuteil lockert den quadratischen Umriss der Serviette auf und schafft eine Verbindung zur Umgebung. Ein einfacher Papierschmetterling, mit Tusche gefärbt und beschriftet, eignet sich als Platzkärtchen.

 

Schmetterlings-Party

 

Nostalgische Notizblöcke als Gastgeschenke werden am Ende als Erinnerung mitgenommen. Kleine Blümchen aus „Restbeständen“ oder vom Balkonkasten geschnitten rahmen die Blöcke ein. Das Sträußchen aus Petunie und Vergissmeinnicht wird durch krause Petersilie ergänzt, die eine interessante Struktur beiträgt.

 

Stuhlhussen

 

Die selbstgenähten Stuhlhussen tragen hinten eine Schleife, deren Umriss an die Flügel der Schmetterlinge erinnert. Spritzige Limonade in herb-säuerlicher Geschmacksrichtung hilft, damit die Gestaltung nicht zu süß wird, und erfrischt.

Den Beitrag teile ich bei den Link-Parties FloralFridayFoto, Maleviks Rosengarten,  CreaDienstag,  Meertje, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge und Strawberry Butterscotch.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Kindergeburtstag zum Thema „Bauernhof“

IMG_2042_v1

 

Im Garten sind heute viele Tiere des Bauernhofs zu Gast.
Sie laufen über den geschmückten Tisch, sind auf der Wiese zu entdecken und haben schon Futter in Eimern bekommen.
Ein Bogen schönen Geschenkpapiers schmückt das grüne Tischtuch. Rosen und Wicken dienen als Gruß aus dem Bauerngarten. Fröhliche Kissen aus Stoffen von Sanderson habe ich genäht und mit nach draußen genommen.

 

IMG_2071_v1

 

Die Kinder dürfen sich aussuchen, welches Tier sie heute darstellen wollen.
Dazu bekommen sie vorbereitete Haarreifen, an denen die passenden Ohren befestigt sind: Schwarz-weiße für die Kuh, lange braune für den Esel, lange graue für die Hasen, kurze rosafarbene für Schweine usw. Wer ein Huhn darstellen möchte, bekommt einen Schnabel aus Pappe auf die Nase gesetzt, der mit einem Gummiband am Hinterkopf hält.
Wer nähen kann, fertigt passende Schwänze aus Stoff an, die mit Sicherheitsnadeln an den Hosen der Kindern befestigt werden. Auch aus Pappe oder Moosgummi können die Schwänze ausgeschnitten werden.

 

IMG_2090_v1

 

Ruhige Spiele für den Bauernhof-Geburtstag
„Stimmen raten“: Anhand einer CD mit Tiergeräuschen können die Kinder versuchen, den passenden Bewohner des Bauernhofs zu erraten.
„Spuren raten“: Auch Bücher mit Fußabdrücken und Spuren der Tiere laden dazu ein, sich mit den Lebewesen zu beschäftigen.
Fütterzeit“: Zwei Kindern werden die Augen verbunden. Das eine bekommt ein Geschirrtuch umgelegt, das andere erhält ein kleines Glas Joghurt und einen Teelöffel. Es soll sein Gegenüber blind füttern – eine schöne Schweinerei!
Gegenstände ertasten: Vorher werden verschiedene Utensilien des Bauernhofs gesammelt: Karotten zum Füttern, ein altes Hufeisen, ein Schlüssel für den Stall, Körner, ….. Nun bekommt ein Kind die Augen verbunden und, locker in ein Tuch gewickelt, einen Gegenstand überreicht. Das Kind ertastet unter dem Tuch (falls es unter der Augenbinde luschert, ist der Gegenstand verdeckt), worum es sich handelt, und rät.

 

IMG_2079_v1

 

Bewegungsspiele
„Eier werfen“: In drei verschieden große Nester, die unterschiedlich weit von den Kindern entfernt liegen, werden Eier geworfen. Die „Nester“ werden von Plastiktellern, Eimern oder gezeichneten Kreisen dargestellt, die Eier sind aus Gummi (Flummis zum Beispiel). Wer trifft am meisten ins Nest?
Auch der Klassiker „Eierlaufen“ passt zum Thema.
Staffellauf mit Wassereimer: Die Bäuerin braucht dringend Wasser, um die Kühe zu tränken – als Staffellauf wird pro Gruppe ein Eimer Wasser durch den Garten getragen. Jedes Kind trägt einmal den Eimer und läuft, so schnell es kann, bis es ihn weitergibt. Welche der beiden Gruppen ist zuerst bei den „Kühen“ angekommen?
Bei heißem Wetter auch möglich: Die Gäste stellen sich in einer Reihe auf. Das erste Kind gießt dem zweiten den Inhalt seines Wassereimers in den leeren Eimer. Das zweite Kind kippt das Wasser dem dritten in den Eimer usw. Wieder spielen zwei Gruppen mit gleich vielen Kindern gegeneinander. Welche Gruppe hat zum Schluss am meisten Wasser im letzten Eimer?

 

IMG_2103_v1

 

„Schwanz abjagen“: Jedes Kind erhält ein Tuch oder ein Stück Seil, das es sich hinten in den Hosenbund steckt. Nun versuchen die Gäste, sich gegenseitig den Schwanz abzujagen. Wer keinen mehr hat, scheidet aus. Wer hat zuletzt die meisten Schwänze ergattert? Wer hat am längsten auf dem Spielfeld „überlebt“?
„Sack hüpfen“ mit Slalom und kleinen Hindernissen
„Gummistiefel-Wettrennen“ in Papas Riesenstiefeln. Auch immer wieder lustig: Der englische Klassiker des „Gummistiefel-Weitwurfs“. Dabei darf JedeR drei Mal werfen, wer wirft am Weitesten?
„Schubkarren- Formel 1“: Wer bewältigt, schnell eine Schubkarre schiebend, den Parcours am Schnellsten?
„Eier sammeln“ wie Ostereier verstecken und suchen.

 

IMG_2111_v1

 

Dekoration:
Schwarz-weiße Abbildungen von Bauernhoftieren werden ausgedruckt, auf starkes Papier geklebt und als Kreis ausgeschnitten (einen kleinen Teller als Schablone benutzen). Danach wird ein Locher eingesetzt, um in loser Folge Löcher am Rand des Kreises zu stanzen. Durch eins der oberen Löcher wird Satinband gezogen und zur Schleife gebunden.
Plastiktiere aus der Spielzeugkiste des Geburtstagskindes werden auf dem Tisch arrangiert. Wimpelketten sorgen für fröhliche Stimmung. Wer mag, kreiert eine „Karottenkette“, die über den Köpfen der Kinder hängt.
GartenbesitzerInnen können Strohballen zum Draufsetzen organisieren und platzieren.

 

IMG_2104_v1

 

Gastgeschenke / Give aways: Jedes Kind erhält zu Beginn ein kariertes Halstuch als Teil der „Arbeitskluft“ auf dem Bauernhof und darf es später mitnehmen. Auch ein kleiner Zinkeimer pro Kind, der im Laufe des Fests verschiedentlich benutzt wird, eignet sich als Geschenk.
Bastelaktionen bieten sich bei schlechterem Wetter an, dann können die Kinder aus schlichten weißen Papptellern Tier-Masken gestalten und zum Schluss mitnehmen.
Wenn mit Kuscheltieren und einem Lasso „Tiere einfangen und fesseln“ gespielt wird, kann das Seilstück eine schöne Erinnerung an den Tag sein und lässt sich zu Hause noch in vielfältigen Spielen einsetzen.

 

IMG_2109_v1

 

Kreative Ideen sind auch beim CreaDienstag, Kiddiekram und bei Meertje zu entdecken.
Wunderschöne Blumen lassen sich bei Holunderblütchen , Rose Garden Malevik und Floral Friday bewundern.

aufmerksam, Gäste & Feste

Rückblick auf den Kreativ-Workshop „Rund um den Geburtstag“

2015-05-12 16.52.31_v1

.

Mit einer Freundin und Kollegin habe ich einen Kreativ-Workshop „Rund um den Geburtstag“ organisiert. Heute habe ich die Bilder von ihr abgeholt, die leider sehr dunkel geworden sind. Dennoch gibt es einen Einblick in unseren Abend, den ich hier zeigen möchte.

Eine Stellwand dekorierte ich mit Girlanden und Wimpelketten, die als Inspirationen dienten. Auf dem Tisch davor versammelten sich unsere Vorlagen zu verschiedensten Themenwelten:
Die blau weiße Tea Time, das Rosenfest, der Bücher-Club, die Kirschblüten-Party und viele weitere.
Zu jedem Thema hatten wir Einladungs- und Dankeskarten angefertigt, Tischkärtchen und Serviettenringe gebastelt, Dekorationen erstellt und Geschenkverpackungen ausgedacht.

.

2015-05-12 16.53.11_v12015-05-12 16.53.19_v1

.

Material gab es in großer Bandbreite, sodass wirklich Jede fündig wurde:
Stempel, Stanzen, Motivlocher, Bänder, Streuteile, Federn und Glitzerndes. Papiere und Pappen in verschiedenen Stärken sowie Motivpapiere verteilten sich über zwei weitere Tische.

.

2015-05-12 16.54.41_v12015-05-12 16.53.34_v1

.

Auf den Arbeitstischen lagen, passend zum Thema der Station, Schablonen und weitere Materialien aus.

.

2015-05-12 16.54.01_v1

2015-05-12 16.54.17_v1

.

Wer mochte, konnte eine Pause einlegen und eine Kleinigkeit essen und mit Zitronen aromatisiertes Wasser genießen.

.

2015-05-12 16.54.58_v12015-05-12 16.56.02_v1

.

Inspirationen lauerten überall, auch in den floralen Dekorationen…

.

2015-05-12 17.45.00_v1

.

Die Vorlagen und Beispiele luden dazu ein, weitere Werkstücke im passenden Farbklang anzufertigen.

.

2015-05-12 17.48.15_v12015-05-12 17.48.09_v1

.

Heute haben wir das weitere Vorgehen geplant und freuen uns darauf, die Ideen und Projekte bald umzusetzen.

aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ

Durch den Dschungel

IMG_1173_v1

 

Schon länger hatte ich Lust, unser Wohnzimmer in einen Dschungel zu verwandeln. Rechtzeitig zum Frauen-Gebetskreis, der bei uns stattfand, zogen exotische Tiere ein und die Gewächse des Amazonas breiteten sich aus.

 

IMG_1168

 

Wenige Tage zuvor kam ich zufällig am Geschäft  „A little Fun“ vorbei und erstand dort Glanzbildchen mit Papageien sowie Libellen aus Gummi. Angesichts des Angebots hatte ich überlegt, ob ich Krabbeltiere wie Spinnen, Käfer und noch wesentlich unangenehmere Exemplare zur Dekoration nutzen wollte. Da ich mich gegen die Atmosphäre des „Dschungelcamps“ und für eine heile Welt am Äquator entschied, nahm ich nur die Libellen mit. Sie lassen sich auch beim Motto „Picknick am Teich“ gut verwenden.

Aus den Papageien-Glanzbildern fertigte ich Stecker für die kleinen Vasen an, sodass sie über dem Laub thronten. Dazu entwarf ich passende Hintergründe als Oval und schnitt sie aus festem Papier mit Pergamentdruck aus. So erhielten die Papageien einen natürlichen und dennoch eleganten Rahmen, damit ich sie auch in anderen Arrangements verwenden kann. Den Schaschlikspieß klebte ich zwischen die beiden gleich großen Pergamentformen, die beidseitig mit Papageien geschmückt wurden.

 

IMG_1180_v1

 

Vom Kronleuchter hingen Palmenwedel und rote Blüten, die auch den Bilderrahmen umgaben. Dort hatte ich ein großes Stück Geschenkpapier im passenden Grün (mit leichtem Glanzeffekt) gerahmt, vor dem ein Sittich flog.

 

IMG_1183_v1

 

Die Kissen auf der Teakbank bezog ich mit selbstgenähten Hussen in leuchtenden Grüntönen und kontrastierenden Streifen in Gelb und Pink.

 

IMG_1188_v1

 

Aus Fundstücken von der Alster fertigte ich Sträuße mit viel Bewegung, die auf einem Tischläufer in Naturtönen ihren Platz fanden.

 

IMG_1194_v1

 

Mit farbigem Bast rollte ich die grünen Servietten ein und verschloss sie mit einer Schleife, schließlich gibt es im Amazonas weder weiße Stoffservietten noch silberne Serviettenringe.

 

IMG_1196_v1

IMG_1203_v1

 

Einen Kontrapunkt setzte ich in Form von Geschirr mit Goldrand und tiefem Blau, auf dem ich das Gebäck anrichtete. Die kolonialen Ladies speisen heute in ungezähmter Wildnis, huch, wie aufregend!

 

IMG_1199_v1

 

Am Tischende breiteten sich exotische Blume aus, die in der Tischmitte die Sicht behindert und zu viel Platz genommen hätten.

 

IMG_1213_v1IMG_1218_v1

 

An die Zweige hängte ich Tiere, die ich aus Papier gebastelt hatte. Die Motive stammen von „The Graphics Fairy“.
So erhielten die Mitglieder des Gebetskreises einen unverhofften Kurzurlaub im Dschungel, was sie sehr genossen.

 

Kreative Ideen werden wieder beim CreaDienstag, bei Pamelopee und bei Meertje gesammelt.

aufmerksam, Gäste & Feste

Une Soirée de la Légèreté – Ein Abend der Leichtigkeit

IMG_1003_v1

 

Einen Abend der Leichtigkeit mit französischem Esprit und wunderbaren Käsespezialitäten verbrachten wir bei weichem Licht.

 

IMG_1004_v1

 

Über uns schwebten zarte Ballons auf der Höhe der (gedrucken) Birken des Liebermann-Motivs Richtung Fluss. …hinein in laue Abendstunden.

 

IMG_1024_v1

 

In den Zweigen verfingen sich duftige Wolken, die ich noch eine halbe Stunde vorher schnell mit Ölkreiden gestaltet hatte.

 

IMG_1056IMG_1009_v1IMG_1011_v1

 

Auf einer Platte richtete ich die Schnitt- und Hartkäse an und auf der anderen die Weich- und Frischkäse. Leider fehlte mir die Zeit, künstlerische Käsefähnchen mit dem Namen der jeweiligen Sorte zu zeichnen, sodass ich pro Platte ein Papier mit den Bezeichnungen beschriftete.

 

P1100967_v1

 

Zum Käse reichte ich Baguette und Vollkornbrot, Eichblattsalat sowie Ost: Apfel- und Birnenschnitze wurden von Weintrauben ergänzt, auch eine kleine Etagère mit Nüssen stand bereit.
Unser Gast brachte Antipasti mit, so ließ sich ein stimmungsvoller Abend verbringen.

 

P1100972

 

Kreative  Einfälle (wie meine plustrigen Wolken) gibt es beim CreaDienstag ud bei Meertje zu entdecken.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Einladung zum „Picknick am Teich“

IMG_0890_v1

 

Ein befreundetes Paar besuchte uns am späten Nachmittag. Da die Freundin verschiedene Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat, entschied ich mich, vorrangig Salate zu servieren: So konnte ich vieles umgehen und dennoch sicherstellen, dass sie alle Speisen essen kann. Auch blieb dadurch den beiden zu entscheiden, ob sie erst Süß oder erst Herzhaft in den gemeinsamen Abend starten möchten. Eine Portion Schokoladenpudding gab es als lactosefreie Variante zur „großen Puddingschüssel“ extra serviert.

 

IMG_0874_v1

IMG_0883_v1

 

Als Motto hatte ich mir ein „Picknick am Teich“ ausgedacht, das sich aus der Kombination von verschiedenen Salaten, Räucherfisch, bunten Spießen (nicht im Bild) sowie Obstsalat und Pudding als Dessert ergab. Im Garten hatte ich dazu Blüten gepflückt, die ich in kleinen Gefäßen auf der Tafel schwimmen ließ. Leider schlossen sich viele Blüten während des Kochens bereits, sodass sie kaum auffielen: Besonders den Gänseblümchen und Löwenzähnen gefiel meine Idee nicht…

 

IMG_0893_v1

 

Überall auf dem Tisch saßen Frösche aus Porzellan. Ein Reh ruhte auf einer separaten „Lichtung im Wald“, einer Glasschale mit Moos und Forsythienzweigen. In der Nähe arrangierte ich grüne Schalen, die Blüten ähneln und zusätzliche farbige Akzente setzten. Auch hellblaue Schmetterlinge ließen sich bei uns nieder.

 

IMG_0866_v1

 

In die Buchenzweige hängte ich gläserne Herzen in matten und glänzenden Grüntönen. Auch die Kreise mit Kleeblättern bekamen einen neuen Auftritt.

 

IMG_0861_v1

 

An das Tischende stellte ich eine Hortensie und eine Kalanchoe, die in ähnlichen Farben blühten und eine Hecke darstellten. Das Einblatt erinnerte mich an Schilf nahe des imaginären Teichs und vollendete das Trio.

 

IMG_0886_v1

IMG_0856_v1

 

Die Kissenhüllen sind wie immer von mir selbstgenäht.

 

Beim Freutag mache ich mit sowie bei Pamelopee, Friday Flowerday und Art of 66.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Tee-Party in Blau-Weiß: Dekoration gestalten

TeeParty

 

Tee-Parties bieten sich für eine Gestaltung in Blau-Weiß besonders an:
Es gibt bekannte Geschirrserien in diesem Farbklang: In Deutschland ist es das Zwiebelmuster,  die DänInnen kennen ein ähnliches namens „Musselmalet“ von Royal Copenhagen. Außerdem denken wir an Friesland und die dortige Tee-Zeremonie, an Delfter Kacheln oder chinesische Schalen.

 

IMG_0184_v1

 

Da die Farben allein kühl und steril erscheinen können, wirken runde Formen als Kontrast und zum Mildern der kalten Töne sehr passend. Lebhafte Abwechslung trotz begrenzter Töne entsteht durch Muster, die an Fliesen erinnern.
Nostalgische Drucke von Teekannen und weiteren Utensilien verstärken das Thema.

 

IMG_0189_v1

 

Die LinkParties CreaDienstag und Meertje bieten ebenfalls viele Inspirationen.

aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ

Rosen-Fest: Dekoration gestalten

IMG_0210_v1

 

Mit meiner Kreativ-Partnerin plane ich gerade einen Kurs zum Thema „Party-Dekoration basteln“.
Im Zuge dessen haben wir nach einem gemeinsamen Treffen zum Werkeln als „Hausaufgabe“ alle Kreationen fertig gestellt und fotografieren sie für unsere Bewerbung als Kursleiterinnen.

 

IMG_0223_v1

 

Heute gebe ich einen Einblick in eins meiner Themen: Das Rosen-Fest mit vielen Rotnuancen und Blickfängen in Crème mit Perlen. Die eigenen Vorlieben können durch einen Schwerpunkt auf Rot- und Orange-Tönen oder ausschließlich hellen Farben wie Crème und Weiß gesetzt werden. So entsteht entweder ein lebhaft-leidenschaftlicher Eindruck oder zurückhaltende und klassische Eleganz in der Gestaltung.
In unserem Kurs wollen wir von den Einladungskarten über die Tischdekoration und Geschenkverpackungen alles rund um kreativ gestaltete Geburtstage anbieten.

Ich bin sehr gespannt, was daraus wird!

 

IMG_0228_v1

 

Die LinkParties CreaDienstag und Meertje bieten ebenfalls viele Inspirationen.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Einladung: „Blau-weißes Atelier in Delft“

IMG_9444_v1

 

Während des ersten Entwurfs, noch bei gutem Tageslicht, lege ich den Platz für den Spiegel, die Mitteldecke und die Blumen fest.
Auf dem Tisch verteile ich zum Tischtuch passende (frisch genähte) Servietten und stelle erste Kerzenhalter darauf, während weitere Gläser in der Küche von Wachsresten befreit und poliert werden.
Die Kissen auf der Bank bekommen passende Hüllen, sodass ich mit dem Zwischenergebnis zufrieden bin und vor dem Einkaufen nur noch die Leinwand über der Bank gerade rücken brauche.

 

IMG_9378_v1

 

 

 

 

 

 

 

Auf eine mit Stoff bespannte Leinwand stecke ich mit Nadeln florale Stoffe in Blau- und Weiß-Tönen und hänge sie gegenüber des Tischs über die Teakbank:

Der lässige Charakter der drapierten Stoffe und losen Bänder unterstreicht das Thema „Atelier“.

 

IMG_9558_v1

 

Auch die Buchenzweige bekommen passende Akzente:
Satinbänder und Kordeln aus dem Näh-Fundus folgen mit harmonischen Farben dem Thema.

 

IMG_9565_v1

 

Vasen und Gefäße strahlen in tiefen Blautönen auf glänzendem Porzellan und durchsichtigem Glas.

 

IMG_9522_v1

 

Nach dem Gang über den Wochenmarkt werden die Blumen neu sortiert und passende Plätze für Sträuße und Topfpflanzen gefunden.
Ich schneide Obstsalat und koche Vanille-Pudding, sodass das Arrangement der Tafel langsam Formen annimmt.

 

IMG_9464_v1

 

Der Spiegel reflektiert das Licht an diesem grauen Abend im Januar und schenkt zusätzliche Helligkeit. Darüber hinaus erinnert er an eine glänzende Wasserfläche und verstärkt das gewählte Motto für den Abend: Denn Wasser haben die NiederländerInnen wahrlich genug….

 

IMG_9484_v1

 

Kleine Teller aus dem Antiquitätengeschäft verweisen auf die Tradition der Delfter Keramik:
In diesem Fall haben sie ihren Ursprung in Dänemark und England, da ich kurzfristig keine originalen Delfter Kacheln auftreiben konnte. Solange optisch ein harmonischer Eindruck entsteht, dienen derartige Beobachtungen hervorragend dem Small Talk am Tisch und sorgen für eine humorvolle Note.

 

IMG_9520_v1

 

Jede eingeladene Freundin findet auf ihrem Platz eine handwerklich gestaltete, individuelle Karte zusammen mit einer Schokoladen-Brezel.
Ausnahmsweise wähle ich Papier- statt Stoffservietten, weil sie perfekt das Muster der Mitteldecke imitieren.  Da dieser Abend mit Freundinnen anlässlich des Gebetskreises stattfindet, ist der äußere Rahmen so entspannt, dass Papierservietten, die sich kaum vom Tischtuch abheben, kein Problem darstellen. Wären ältere Damen eingeladen, die vor lauter blau-weißen Blumenmustern Augenflimmern bekämen, wären schlichte weiße Stoffservietten die bessere Wahl.

 

IMG_9517_v1

 

Ginsterblüten verströmen ihren Duft, der bei dieser Sorte an frisch gebrühten Tee erinnert – ein Zufall, der zauberhaft zur friesischen Tradition des Teetrinkens und den Getränken des Abends passt…

 

IMG_9518_v1

 

Die LinkParties des Creadienstag, des Art of 66 und von Meertje zeigen ebenfalls viele handgemachte Ideen.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Ideen mit Papier

Nicole von niwibo startet gerade eine Ideen- und Linksammlung zum Thema „Selbstgemachtes aus Papier“. Alte und aktuelle Inspirationen und Anleitungen können dort geteilt werden, und da ich im Archiv viele schöne Kreationen fand, trage ich meine Werke und Tipps bei:

.

Geburtstag30Teller

.

Dekorationen aus Papier

Blüten aus Buchseiten sowie Schalen für ein „Literarisches Fest“

Dekoration für ein „Maritimes Fest“ mit Meerestieren 

Reigen aus Klee

Upcycling mit Motiven aus der Küche

∗ Bunte Herzen aus Magazinseiten: Anleitung und Abbildung

Advent: Sterne aus antiquarischen Büchern 

.

P1050175

.

Karten und Umschläge aus Papier

Grußkarten aus Auktions-Katalogen fertigen

Umschläge aus Zeitschriften recyclen

.

P1060595

.

Hochzeit

Einladungen

Informations-Schilder

Zur Unterhaltung der Gäste

Abschieds-Gruß / Give-away