aufmerksam, feminin, glaubhaft

Wer sich hässlich fühlt, erhöht die Kaufkraft. Oder: Von 15 bis 75 Jahren sexy bleiben

„Diesen Druck auf den Körper, den spüre ich schon seit der Pubertät. Überall muss man perfekt sein, und es wird suggeriert, dass das auch möglich ist. Man muss nur fleißig und diszipliniert genug sein. Und das war für mich damals schon heftig, aber heute ist es viel heftiger,“ sagt sie. „Wenn ich heute perfekt geschminkte und gestylte 13-jährige Mädchen sehe, dann denke ich: Irgendjemand verdient gerade verdammt viel Geld damit, dass diese Mädchen sich mit ihrem Gesicht und ihrem Körper schlecht fühlen und glauben, sie müssten sich zukleistern.“

Carolin Kebekus in „Brigitte“ 19/2015

Das passende Video von Carolin Kebekus: „Ich muss fickbar bleiben, ich habe in diesen Körper investiert“.

 

IMG_1086

 

Gibt es hier einen Ort, wo Mädchen wachsen und erwachsen werden können, wie sie wollen?

aufmerksam

Kindermund: Heute nicht jugendfrei

Szenen aus meinem Alltag als Logopädin

Ein Drittklässler soll in einem Wort den Hauptvokal nacheinander gegen alle anderen Vokale tauschen, zum Beispiel „Igel“: Agel, Egel, Igel, Ogel, Ugel. Im Anschluss überlegen wir als Zusatzaufgabe, ob von den entstandenen Wörtern eins „echt“ ist und klären die Bedeutung.
Wir sind bei „Besen“. Er: „Basen, Besen, Bisen, Bosen, – “
Er gerät ins Stocken, schaut auf meinen Oberkörper, das Blatt, meinen Oberkörper, das Blatt, mein Gesicht und meint: „Busen.“
Im Anschluss an die Stunde zeigen wir seiner Mutter die Aufgaben und der Junge ist sehr erpicht darauf, ihre jede Zeile zu zeigen, die wir geschafft haben, bis er endlich bei der „Besen“-Zeile ankommt. Er: „Guck mal, Mama, was da noch steht! Da hab ich mich voll erschrocken!“

Ein Kindergartenkind hat ein Handtäschchen voller Haarreifen und Accessoires mitgebracht. Ich nehme einen weißen Haarreifen mit kleinen Öhrchen daran in die Hand und meine:
„Oh, wenn du den aufsetzt, siehst du aus wie ein Kätzchen.“
Sie: „Nee, wie Hello Titty!“

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikat: Hauchzarter Wäschebeutel

 

P1040716

Dieser Wäschebeutel besteht aus feiner, leichter Kunstfaser und ist mit Hüten, Taschen, Lippenstiften und Stilettos in schwarz, rot und pink bedruckt.
Oben hat er einen Tunnelzug zum Raffen und Schließen, durch den ich ein farblich passendes Satinbändchen in zartem Rosa gezogen habe.
Verziert ist der nahezu schwerelose Wäschebeutel mit einer schwarzen Satinschleife auf einem ebenfalls schwarzen Bändchen.
Die Maße sind 34cm x 39cm.

Er eignet sich sowohl zum Transportieren und Aufbewahren von Dessous im Urlaub als auch für feminine Schätze, an denen das Herz hängt…

Bei 30° C ist das Säckchen zu waschen.

Zu kaufen ist das Unikat für 9,50 Euro, bei Interesse freue ich mich über eine Meldung im Kontaktformular.

 

P1040718

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikate: Eleganter Fellkragen

 

Auf dem Weihnachtsmarkt habe ich erfolgreich das Cape aus hochwertigem Fell-Imitat verkauft, nun nähte ich mir aus dem Rest des Stoffes selbst eine Stola. Dieses Mal habe ich innen keinen schwarzen Futter-Taft verwendet, sondern braunen Baumwoll-Jersey (also eine Art T-Shirt-Stoff).
Aus schwarzer Baumwolle nähte ich einen langen Schlauch, den ich kräuselte und halbiert als Volant an den oberen Rand ansetzte. Ebenfalls aus Baumwolle nähte ich zwei Bänder für die Schleife als Verschluss.

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikat: Zarter Wäsche-Beutel

Für eine Freundin zum Geburtstag nähte ich diesen roséfarbenen Wäsche-Beutel aus Voile (Kunstfaser). Er ist mit roten und schwarzen High-Heels, Hüten, Lippenstiften und Handtaschen bedruckt.
Ihren Anfangs-Buchstaben nähte ich mit einem weinroten Satin-Band auf und fertigte oben einen Tunnelzug mit Ösen, durch den ein breites Satin-Band gezogen wird.

Bei Interesse nähe ich auf Wunsch gern ein weiteres Exemplar, dazu einfach über das Kontaktformular bei mir melden!

 

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikat: Tasche in türkis mit schwarzer Spitze

Diese Tasche aus 100% Schurwolle (Stoff von Ernst Bracker) ist noch nicht ganz fertig, aber bereits kurz davor: Das rote Satinband muss noch appliziert werden und die Fäden vernäht, anschließend folgt noch eine Runde bügeln. Den Abschluss bildet ein Aufnäher meines Labels „Mirabelle“.
Den Schnitt habe ich selbst entworfen: Wer ein gutes Auge hat, erkennt, dass der Oberstoff unter der Spitze in Falten gelegt ist, die auf Höhe des unteren Randes der Spitze aufspringen.
Im Inneren ist die Tasche aus dem gleichen Stoff gedoppelt, aber ohne Abnäher gefertigt.

Wem der Schnitt gefällt, kann eine ähnliche Tasche bestellen.

 

 

 

aufmerksam

Wild baden im Stadtpark-See

Nachdem gestern bereits die Luft vor Hitze flimmerte, entschloss ich mich, unbedingt noch einmal in den Stadtpark-See zu springen, bevor der Sommer (der keiner war) in den Herbst übergeht. Den Samstag über war ich von einer Veranstaltung zur anderen unterwegs, sodass ich heute nach einem spontanen gemeinsamen Essen im Anschluss an den Gottesdienst nur noch eine Mission hatte: Nach Hause fahren, in den Bikini schlüpfen, ein Kleidchen überziehen und in den Stadtpark radeln. Dort sprang ich in den See und genoss das kalte Wasser. Da ich dieses Jahr nur ein einziges Mal in Prag draußen geschwommen bin (die Holthusen-Therme abgezogen, das gilt trotz Außenbecken als Schwimmbad), mochte ich gar nicht mehr aus dem Wasser kommen. Schließlich lag der Abschied schon in der Luft: Dies wird wohl das erste und letzte Mal wild baden im Stadtpark-See gewesen sein.

Wer Hamburg nicht kennt: Im Stadtpark gibt es auch ein Freibad, das lediglich dadurch als Freibad zu erkennen ist, dass es umzäunt ist. Wer schlau ist, springt gegenüber an der anderen Seeseite einfach so ins Wasser – das teilt man sich dann mit Hunden und Tretboot-Fahrern, ist aber viel cooler… 😎

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikate: Kleine Tasche für Dessous

Meine eigene Tasche für Dessous hat mir im Urlaub gute Dienste geleistet, sodass ich nun Taschen zum Verkauf nähe.
Diese ist aus weißer Baumwolle mit schwarzen Punkten gefertigt, darauf wurde ein Höschen aus apricotfarbenem Leinen appliziert – zusätzlich schwarze Spitze, ein rotes Satinband, eine kleine Schleife mit einer silbernen Perle sowie eine große Schleife.
Die Tasche wird oben mit zwei Druckknöpfen geschlossen und misst 34,5 cm x 21 cm. Wird weniger Platz gebraucht, kann der obere Teil umgeschlagen und mit einer Schlaufe am orangefarbenen Knopf geschlossen werden. Dann ist sie 25 cm x 21 cm groß.
Das Volumen eignet sich für ein verlängertes Wochenende.

 

aufmerksam, feminin, kreativ

Unikate: Feine Tasche für Dessous

Die Urlaubszeit naht und um die Unterwäsche auch auf Reisen stets griffbereit zu haben, statt in den Tiefen des Trolleys zu suchen, hier meine neuste Kreation:
Eine schöne Tasche, die hinreichend Platz für alle meine Dessous, die mitkommen sollen, bietet. Vorne habe ich ein kleines Höschen appliziert und verziert. Die Tasche wird mit zwei Druckknöpfen geschlossen. Durch die Streifen in weiß und apricot, weiße Spitze und Akzente in pink entstehen schöne Anspielungen auf ein Boudoir.