aufmerksam

Vitamine pur: Kochen mit Wildkräutern

Gundermann, Giersch, Sauerampfer und Löwenzahn

Gestern war ich auf dem größten Parkfriedhof der Welt unterwegs, um uns Zutaten für das Mittagessen zu sammeln: Wildkräuter, auch unter dem Begriff „Unkraut“ bekannt. Sie wurden aufgrund ihres Lebensraums besonders kräftig und natürlich gedüngt, fand meine Mann…
Ich hatte vor, aus dem ersten heimischen Kohlrabi eine Suppe mit vielen Kräutern zu kochen. Nachdem ich einer Freundin eine Zeitschrift vorbeigebracht und auf der Türschwelle geplaudert hatte, fuhr ich im großen Bogen über den Ohlsdorfer Friedhof, um Kräuter zu sammeln. Erstaunt stellte ich fest, dass sich die Unkräuter viel schwieriger finden ließen als erwartet. Besonders den Giersch konnte ich weit und breit nicht aufstöbern, bis ich dann auf dem Heimweg in Richtung Haupteingang doch noch Erfolg hatte.
Wie welches Kraut nun genau schmeckt, weiß ich nicht, weil ich sie alle zusammen in die Suppe warf. Die säuerliche Note stammt wahrscheinlich vom Sauerampfer (welch Wunder) und hätte nicht sein müssen. Aus dem Gefühl heraus halte ich den Giersch für harmlos-würzig-wohlschmeckend und damit zu allem kompatibel, sowohl roh als auch gekocht. Gundermann und Löwenzahn sind würziger, und der Sauerampfer sollte bei Bedarf an säuerlichen Aromen gezielt eingesetzt werden.
Da Wildkräuter die vierfache Menge an Vitaminen und ätherischen Ölen, verglichen mit kultivierten Kräutern, enthalten, gelten sie als sehr gesund. Viele Wildkräuter wurden als Arzneien eingesetzt, ein Teil der medizinischen Wirksamkeit konnte inzwischen bewiesen werden.
Und wer darauf nichts gibt, freut sich einfach, dass „Unkraut“ aus Garten, Wald und Park kostenlos essbar und hocharomatisch ist…

 

aufmerksam, kreativ

Unkraut als Blumenstrauß

Manchmal muss man im Leben einfach nehmen, was man kriegen kann. In diesem Fall pflückte ich jede Menge blühenden Giersch, weil er duftige weiße Dolden trägt und ihm niemand nachweint, wenn er fehlt… Da selbst der fies wuchernde Giersch nicht allein in der Vase stehen soll, sammelte ich auf dem Heimweg noch alle möglichen anderen Gewächse, die früher Unkraut hießen. Politisch korrekt werden sie jetzt „Begleitgrün“ genannt.

On my way home I saw bishopsweed near the street. Its delicate white flowers are beautiful, even though bishopsweed is sprawling really nasty. As companionship I plucked different sorts of weed and arranged them as a floral bouquet. Sometimes even useless weed is beautiful…

Verlinkt mit Holunderblütchen und FloralFridayFotos.

aufmerksam, kreativ

Blumengruß aus dem Urlaub

IMG_5760_v1

 

Auf dem „Heimweg“ von einer Tagestour mit dem Rad sammelte ich am Feldrand Blumen und Kräuter, die ich mit in das Ferienhaus brachte. Zuerst arrangierte ich die drei Samenstände des großen Ampfers in einem hohen Glas und füllte die Mitte mit Margeriten, Kamille, Schafgarbe und Wiesen-Labkraut. Besonders das Wiesen-Labkraut erinnert mich an Reisen in Kindheitstagen nach Skandinavien.
Eine kleine Vase, unterwegs gekauft, wurde gleich mit Farn, Gänseblümchen und einer Blüte des Giersch eingeweiht.

Auf dieser Terrasse haben wir viele schöne Stunden verbracht, an die ich mich noch lange gern erinnern werde.

Holunderblütchen sammelt freitags florale Schätze und Fundstücke. Auch am Floral Friday nehme ich teil.

aufmerksam, kreativ

Strauß vom Abendspaziergang

IMG_0997

 

Auf dem Rückweg nach Hause fuhr ich einen ausgedehnten Schlenker und sammelte im Wald und auf der Wiese viele Blüten und Zweige. Daraus gestaltete ich einen wild wuchernden Strauß. Er wirkt, als hätte ich beide Hände geöffnet und alles mitgenommen, was sich zwischen meinen Fingern verfing.

.

IMG_0992.

Knoblauchsrauke, Butterblumen, Taubnessel in Weiß und Violett, Ahorntriebe, Ebereschenzweige, Vergissmeinnicht, Wiesenschaumkraut, Giersch und Zweige, die ich noch nachschlagen möchte.

.

IMG_0985.

Von allen Seiten wirkt der Strauß anders: Manchmal mit mehr Laub und dunkleren Farben, manchmal mit mehr gelben Tupfern.

.

.

IMG_0988.

Und manchmal haben die Beteiligten ihren eigenen Plan, wohin es sie zieht…

.

IMG_0961

.

Holunderblütchen ist wieder das Zentrum der gesammelten Sträuße.

aufmerksam, kreativ

Strauß vom Wegesrand

P1040962

P1040967P1040953

P1040956

Auf dem Weg von der S-Bahn nach Hause pflückte ich den „Zufalls-Strauß“ am Gehweg und fotografierte ihn anschließend im Garten. Aufgrund der ausladenden Blüten ist es kaum möglich, alle ansprechend auf ein Foto zu bekommen – somit zeige ich verschiedene Ausschnitte.

Weitere Blumen und Blüten gibt es beim „Friday-Flowerday“ und bei „Weekendflowers“ sowie bei diesen beiden amerikanischen Linkparties: Romantic Home und French Country Cottage.