aufmerksam, glaubhaft

Tee, Kekse und Fjarill

Um mir selbst etwas zu gönnen, statt die ganze Zeit zu überlegen, wem ich noch welches Geschenk besorgen muss, habe ich es mir gemütlich gemacht:
Mit einem schönen Tee aus dem Adventskalender, (Bio-)Keksen und einer neuen CD:
„Livet“ von Fjarill.
Besonders das erste Lied, „Livet“, hat mir sehr gut gefallen – was nach dem ersten Hören im Internet den Ausschlag gab, mir mal wieder schöne Musik zu besorgen. Ich habe derzeit oft einen Ohrwurm davon – zum reinhören: „Leben“

„Nu vill jag leva                     Jetzt möchte ich leben
Nu vill jag andas                   Jetzt möchte ich atmen
Nu vill jag tänka                    Jetzt möchte ich denken
Leva i frihet                           Und in Freiheit leben

Faanga min längtan             Meine Sehnsucht fangen
Nu vill jag vara                     Jetzt möchte ich sein
Nu vill jag veta                     Jetzt möchte ich wissen
Livet hemlighet“                   wohin die Reise geht.

 

 

P1030158

8 thoughts on “Tee, Kekse und Fjarill

  1. Sehr gut, danke für die Überleitung zu meinem Amazon-Wunschzettel 😉
    Vielleicht mache ich hier mal so einen Link, der interessierte Besucher gleich hinführt – aber es wirkt schon ein bißchen komisch, oder? Ein Wunschzettel-Link ist zwar nicht vergleichbar mit dem Hinweis auf schwarze Konten, aber trotzdem wirkt es… hm… bettelnd?
    Ach ja, und ob Amazon-Wunschzettel ein Geschäftsmodell unterstützen, das weltweit eine fragwürdige Monopol-Stellung anstrebt, ist ebenfalls eine Frage, die noch diskutiert werden muss.

  2. Das heißt du würdest dich unheimlich freuen,wenn dich beim Brauch des Schenkens zu Weihnachten, der „Weidezaun Bauernhof“ von Schleicht erreichen würde ? 🙂
    Wart’s ab!

  3. Auf einen Wunschzettel gehören auch Kleinigkeiten – und meine Schleichtier-Sammlung freut sich immer über Zuwachs. Und darüber wiederum freuen sich die Kinder in der Praxis. Ein Weidezaun ist ein wichtiges Accessoire für meine Arbeit, auch wenn das auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist 😉

  4. Hm, wo führt das hin? 😉
    Ich habe einen braun gefleckten Stier und ein schwarz geflecktes Kalb, mir ist nur wichtig, dass es eine Kuh dazu gibt.
    Ein Esel ist ein Esel.
    Spielen wir jetzt „Ich bastle mir den Stall von Bethlehem“?

  5. Dazu würde das entscheidende „Element“ wohl fehlen. Die bei Schleicht scheinen mehr auf der „es gab mal Dinosaurier“-Schiene zu fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert