aufmerksam, glaubhaft

Immer für Überraschungen gut

Fensterbank

 

Das Leben ist immer für Überraschungen gut.
Unsere Fensterbank im Wohnzimmer illustriert das:
Der rote Krug ist ein Fundstück „von nebenan“. Bei uns im Viertel leben ganz normale Leute, weder arm noch reich, irgendwo in der gesunden Mitte. Wer bei sich aufräumt, stellt die ausrangierten (intakten) Gegenstände mit einem Schild „Zu verschenken“ vor die Tür oder neben die Mülltonnen. So kam ich zu diesem Prachtstück von Glaskrug, echte Handarbeit. Er steht als roter Akzent fast durchgehend auf der Fensterbank, um den tatsächlichen roten Faden der Inneneinrichtung fortzuführen.
Was ist dir schon in die Hände gefallen, wofür du nichts getan hast und dankbar bist?

Die Sukkulente wurde mir von einer trendbewussten Freundin geschenkt. Obwohl ich eigentlich der „florale Typ“ bin und mir sachlich-schlichten Pflanzen fremd sind, wurde das Geschenk das Herzstück einer skandinavisch wirkenden Gestaltung auf der Fensterbank.
Was ist dir vor die Füße gelaufen, womit du erst nichts anfangen konntest und jetzt dankbar darüber bist?

Von einer Patientin bekam ich vor langer Zeit den rustikalen kleinen Topf mitsamt kleiner Narzissen. Ich fand ihn bisher oft zu klein, aber für den Hauswurz passt der Topf perfekt.
Welche Kleinigkeiten hast du bisher zu wenig geschätzt?

Die beiden kleinen Hauswurz-Exemplare stammen aus diesem selbstgemachten Gesteck. Genau die beiden Kleinen machen aus dem einzelnen Blumentopf eine interessant wirkende Gruppe.
Welche „kleinen“, unauffälligen Personen in deiner Umgebung tragen wesentlich zum Gelingen deiner Arbeit, deines Freundeskreises, deiner Familie bei?

Die wunderschöne, künstlerische blau-weiße Vase stammt aus einem skandinavischen Geschäft in Cuxhafen. Ich liebe die Glasbläsereien in Dänemark und Schweden, nur die stolzen Preise halten mich ab. Umso mehr freute ich mich, bezahlbare Gebrauchskunst zu entdecken und hüte diese Vase seit Jahren.
Welchen Schatz besitzt du schon lange und könntest in mal wieder entstauben, um dich daran zu freuen?

Die Tänzerin entspricht einerseits einem persönlichen Motto von mir, das sie mir als Erinnerung plastisch vor Augen hält. Andererseits wünsche ich mir seit langem eine „echte“ Skulptur, handgemacht. Die Tänzerin gilt als Annährung an diesen Wunsch, mal schauen, wann er sich erfüllt…
Welchen Wunsch möchtest du dir, bei aller Dankbarkeit über dein Leben, noch erfüllen?

 

Fensterbank im Regen

 

Die Gestaltung der Fensterbank und meine Gedanke teile ich heute bei Rund ums Weib.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.