Schlagwort-Archive: englisch

Buchempfehlung: „Die souveräne Leserin“ von Alan Bennett

 

Dieser kleine Roman beschreibt, wie die britische Queen das Lesen für sich entdeckt.
Eigentlich nur, weil sie einem ihrer ungezogenen Hunde hinterher läuft und dabei auf einen Bücherbus trifft, der neben den Abfalleimern der Küche im Hof hält. Dort lernt sie den Küchenjungen Norman kennen, der mit Vorliebe homoerotische Literatur liest und der Queen natürlich ebensolche empfiehlt. Nachdem sich die Queen aus Höflichkeit ein Buch mitnimmt und sich ebenso aus Höflichkeit hindurch quält, muss sie beim Zurückbringen des Buchs in der nächsten Woche natürlich anstandshalber ein neues Buch aussuchen. Innerhalb kürzester Zeit liest sie wirklich gern und wirklich viel. Plötzlich kommt sie zu spät, weil die Lektüre so fesselnd ist, oder schmökert im Wagen, während sie abwesend der Menge entlang der Straßen winkt. Bei Staatsbesuchen hat sie überraschend neue Themen, die alle durcheinander bringen, statt über das Wetter und den Stau zu sprechen.
Kurz: Die Queen ist auf einmal unbequem und zeigt auffallend viel eigene Meinung, was auf Widerstand unter den Bediensteten stößt.

Eine wirklich gelungene Lektüre, unterhaltsam und dennoch niveauvoll.
Die suoveräne Leserin“ von Alan bennett, Wagenbach Salto

 

Details vom Balkon, aus Mangel an englischen Parks bei uns zu Hause…

Veröffentlicht unter aufmerksam | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Prayer „God of daily life“

 

God of daily life,
accompany me through this day.

God of love,
open my eyes and ears to the people around me.

God of hope,
grant me confidence in moments that unsettle me.

God of wisdom,
help me in making thoughtful decisions.

God of strength,
fill me with your life-giving energy.

God of silence,
refresh me with your calm.

God of peace,
bless my thoughts and feelings,
and help me to carry your light into the world.

Amen

.

© Marie Krüerke

.

 

Last year I wrote a prayer, which appeared in a german magazine. I´ve printed lots of postcards with my prayer until I noticed, that my sisters and brothers from Ghana would prefer an english version. So I asked my sister-in-law to rectify my translation – and here it is!
I hope that my prayer will spread out and encourage christians all over the world. Please ask me before using and printing it, all rights reserved. God bless you!

Mein Gebet „Gott des Alltags“ habe ich auf Englisch übersetzt (Danke an meine Schwägerin für die Korrektur), damit auch Christinnen und Christen aus anderen Ländern es verstehen. Alle Rechte liegen bei mir, gern kann es mit Rücksprache in Gebetskreisen und Gottesdiensten genutzt werden.

Veröffentlicht unter aufmerksam, glaubhaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„British F(l)air“ mit hamburger Kaiserwetter

P1110565

 

Viele Grüße vom heutigen „British F(l)air“ in Hamburg-Klein Flottbek.
Bei bestem Sonnenschein und ganz ohne Wind gab es wie jedes Jahr ein abwechslungsreiches Programm.

 

P1110582_v1

 

Da die Veranstaltung traditionell im Polo-Club stattfindet, wurde natürlich eine Runde Polo gespielt. Auch dieses Jahr trat „The smallest theater in the world“ auf, sie wiederholten das Stück „Kind Kong“: Die Bilder sind hier zu finden.
„Dinner for One“ wurde ebenfalls wieder in sehr guter Darstellung aufgeführt.

 

P1110571

 

Die Greifvögel fehlten dieses Mal, dafür nahm der hessische Schäfer mit seinen Hütehunden erneut teil. Die Schafe bezog er intensiver mit ein, so zeigte er, dass sie zahm genug sind um ihren Gesundheitszustand ganz entspannt festzustellen.

 

P1110540

 

Am Abend bekam ich die „Drums and Pipes“ noch einmal vor die Linse, bevor es Zeit war, nach Hause zu gehen. Nahe an den Dudelsäcken waren die hohen Töne für mich kaum auszuhalten, weshalb ich etwas mit Abstand zuhörte. Viele ältere Herrschaften hatten offensichtlich Gehörschwächen im Hochtonbereich, da sie ganz entspannt direkt neben den Dudelsäcken standen und sich sogar noch nebenbei unterhielten….

 

P1110624

Veröffentlicht unter aufmerksam | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Üppige Rosen flirten mit Schokoladentrüffeln

IMG_1682_v1

 

Manchmal sind die spontanen Ideen die besten:
Nach dem Urlaub hatte ich auf dem Wochenmarkt ein Bund Rosen besorgt, um den Abschied vom Land zurück in die Stadt zu versüßen. Mit Waschen, Aufräumen und anderem war ich so beschäftigt, dass ich nicht dazu kam, die Rosen schön zu binden. So schnitt ich sie nur zwischenzeitig frisch an und wechselte das Wasser. Als sie bereits voll erblüht waren, kam mir plötzlich der Gedanke, die Rosen auf der Etagere zu arrangieren. Ich wässerte eine runde Steckmoosform, platzierte sie auf der mittleren Etage und füllte sie mit Rosen. Zwei hob ich mir auf, um sie in einer Vase aus dem Urlaub sowie schwimmend in einer Schale zu präsentieren. Auch zwei Schwimmkerzen fand ich noch, die farblich passten. Zum Schluss füllte ich die Teller mit süßem Gebäck und Schokoladentrüffeln, die ich zusätzlich mit Rosenblättern dekorierte.

 

IMG_1687_v1

 

Das Tischtuch, für unsere Hochzeit genäht, wiederholt die Farben des Arrangements. Auch wenn einfarbige Hintergründe oft die bessere Wahl sind, um dem Vordergrund den Auftritt zu überlassen – hier schöpfte ich aus dem Vollen.

 

IMG_1692_v1

 

Freitags versammeln sich Blumen aller Art bei Holunderblütchen und bei Floral Friday Fotos.

Veröffentlicht unter aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bücher-Club: Dekoration gestalten

IMG_0150_v1

 

Für ein Fest im „Bücher-Club“ habe ich die passende Dekoration entworfen.
Ein altes Buch aus den Sechzigern, das mir eine bereits verstorbene Nachbarin zusammen mit vielen alten Bänden in meiner Studentin-Wohnung schenkte, diente als Grundlage (natürlich habe ich es bereits vor Jahren aufmerksam gelesen, bevor ich es auseinander nahm!).
Ganz einfach werden die Seiten zurecht geschnitten und auf einfarbige Doppelkarten geklebt, um Einladungen zu basteln. Nach dem gleichen Prinzip wird der Umschlag sowie weitere Papeterie in Form von Dankeskarten und Namenskärtchen für den Tisch angefertigt.
Aus einem Papier schnitt ich mir eine Schablone zurecht, die nostalgisch anmutet und als eine Art „Orden“ aus buntem Papier und Buchseiten den Tisch dekoriert.
Auch Geschenkverpackungen wie die kleine Schachtel, die Box mit grüner Schleife und der Knallbonbon entstehen auf der Grundlage von Schablonen, Pappe, farbigem Papier und Buchseiten.
In den Schachteln und Knallbonons warten kleine Präsente für die Gäste: Kekse, ein gefaltetes Zitat, eine Blüte, Konfetti, ….

 

IMG_0164_v1

 

Für den elitär-nostalgischen Charme des Bücher-Clubs verzierte ich die Werkstücke mit einem Siegelstempel und Siegelwachs. Einen schönen Rahmen erhält das Siegel, wenn es auf eine farblich kontrastierende Schleife (aus dünnem Satinband) gedrückt wird.
Indem das Satinband in der Gestaltung konsequent immer wieder auftaucht, entsteht der sprichwörtliche „rote Faden“, der optisch alle Dekorationselemente verbindet und eine ästhetische Verbindung schafft.

 

IMG_0179_v1

 

Ein helles Satinband diente mir als Basis für die Girlande aus Papierstreifen. Dazu schnitt ich Buchseiten in schmale Stücke und schnitt farbiges Papier mit Wellenrand zurecht. An der Nähmaschine ratterte ich über die Papierstreifen und fixierte sie auf dem Satinband – in satten Grundfarben erhalten die Buchseiten lebendige Auflockerung.

 

Kreative Ideen sind auch beim CreaDienstag, beim UpcyclingDienstag und Meertje zu finden.

Veröffentlicht unter aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ, Werkstatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„British Flair“ in Hamburg

Am Wochenende besuchte ich „British Flair“ unter dem Motto „Shopping * Show * Charity“ in Klein Flottbek, Hamburg.
Bei wahrlich englischem Wetter (Schauer mit Wolken, Schauer mit Sonne, Sonnenschein mit Wind) genoss ich die verschiedenen Vorführungen:
Highland Games, Dinner for One, Sheep Dog Trials, Oldtimer, Cricket,  Hunderennen, Dudelsack-SpielerInnen sowie Reiten im Damensattel (eine Technik, die in meinen Augen nicht am Leben erhalten werden braucht – wer benötigt ein anstrengendes Hobby, das an Zeiten erinnert, in denen Frauen verschnürt und verhüllt schief auf Pferden sitzen mussten, weil sie anderweitig gar nicht hätten reiten dürfen?).

 

P1050401

Überall waren Hunde unterwegs, die meisten Besucher sahen ausdrücklich stilecht aus – so sehr, dass offensichtlich war, dass es sich um ein Extra-Outfit und nicht um die üblichen Kleidungsgewohnheiten handelte.

 

P1050383

 

P1050432

 

 

P1050480

Trotz Publikum, Cricketspielern und Läufigkeit zeigte diese Border Collie-Hündin, zu welchen Leistungen sie fähig ist. Die wirklich spannenden Manöver beobachtete ich jedoch ohne Kamera…

 

P1050458

Starke Frauen finde ich grundsätzlich klasse – hier zu erleben bei den Highland Games.

 

P1050418

Gerne mache ich ungewöhnliche Aktionen mit, zum Beispiel das „Gummistiefel-Weitwerfen“.

 

P1050402

 

Veröffentlicht unter aufmerksam | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Unikate: Stoffbespannte Leinwände

Statt Bild, als Pinnwand oder Dekoration habe ich Leinwände mit Stoffen bespannt.

Dazu habe ich auf apricotfarbene Streifen Satinbänder genäht, Spitze und Perlen appliziert, Blüten und Schleifen befestigt und Pailetten geklebt. Die Leinwände in unterschiedlichen Größen wirken weiblich, sommerlich und leicht.

 

Die kleinen Leinwände (Große S) kosten 5,- Euro, die größere (Größe M) 8,50 Euro.

 

Die beiden unteren Leinwände erinnern an ein englisches Landhaus:

Links mit gekrashtem Satin in dunkelgrün und mit Blüten besticktem Satin in orange, rechts in einem roten Farbklang mit rostrotem Leinen und einem sehr hochwertigen, englischen Rosendruck.
Die linke Leinwand (Größe L) kostet 10,50 Euro, die rechte (Größe M) wurde inzwischen verkauft.

 

 

Der leichte Glanz des orangefarbenen Satins wird durch die Sonnenstrahlen verstärkt – ohne direkte Sonneneinstrahlung wirkt er etwas dezenter, sodass die plastische Stickerei deutlicher erscheint.

Veröffentlicht unter aufmerksam, feminin, kreativ, Werkstatt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar