aufmerksam, glaubhaft

Schwung! Eine Runde Schwung, bitte! Hier kommt das passende Lied

Wer braucht eine Runde Schwung, Ermutigung und Unterstützung?
Oder einfach nur ein fröhliches Lied, um endlich alle Fenster zu putzen?
Dafür empfehle ich „Sei mein Licht“ von der irischen Band „Rend Collective“. Wer es lieber auf englisch im Original mag: „My Lighthouse“ (tolles Video!)
Der mitreißende Rhythmus geht mir seit Tagen im Kopf herum…

Wenn ich zweifle und kämpf mit mir
wenn ich falle bleibst du doch hier.
Deine Liebe trägt mich durch,
Du bist mein Halt in der rauen See, wooh
du bist mein Halt in der rauen See.

Auch im Schweigen bist du stets da,
in den Fragen wird dein Wort wahr.
Deine Liebe trägt mich durch,
Du bist mein Halt in der rauen See, wooh
du bist mein Halt in der rauen See.

Sei mein Licht, sei mein Licht.
Du strahlst wie ein Leuchtturm,
und ich schau auf dich.
Sei mein Licht, sei mein Licht.
Du gabst das Versprechen:
sicher bringst du mich bis ans Land,
bis ans Land, bis ans Land, bis ans Land.

Und wer noch eine Portion mehr Energie und Ermutigung wünscht: Und ich singe, denn du bist gut

Du bist gut, deutscher Text von Anette Sorge, Original von Brian Johnson

Die ganze Welt soll hörn,
wie gut du zu uns bist,
wie groß und grenzenlos doch deine Gnade ist.
Du machst mein Leben reich,
mit Liebe füllst du mich.
Ich kann nur staunen Herr!
Und ich singe, denn du bist gut.
Und ich tanze, denn du bist gut.
Und ich rufe laut:
Du bist gut, du bist gut zu mir!
Nichts kommt dir jemals gleich,
niemand ist so wie du.
Der Himmel und das Meer
rufen dir jubelnd zu.
In meiner tiefsten Nacht
strahlst du als helles Licht.
Ich kann nur staunen Herr!
aufmerksam, feminin

Augenblick, du bist so schön

 

„Und Du scheinst glücklich zu sein. Das musst Du feiern.
Back ein Blech dieser Parmesan-Kekse und hau Dir ein paar mit einem Glas Sherry rein.
Wenn man die guten Zeiten nicht würdigt, liebe Freundin,
ziehen sie auf der Überholspur an einem vorbei.“

aus: „Die unverhofften Zutaten des Glücks“ von Deborah McKinlay

 

Seafood-Dinner

.

Quelle der Grafik

aufmerksam

Der nächste Glückstag

Heute passierten erfreuliche Dinge in Form von
– einer großen, geschwungenen weißen Schwanenfeder, die in Höhe des zweiten Stocks am Therapieraum vorbei segelte – ganz gerade und elegant direkt an beiden Fenster entlang
– einem Zufallsfund (Fand kostenlos und zufällig etwas für mein aktuelles Nähprojekt)
– einem netten Postbeamten, der mir mit meinem riesigen Valentins-Paket half
– einem ganzen Schwung Tiere für meine große Tier-Kiste (Jetzt habe ich endlich den semantischen Bereich der Meerestiere komplett. Super auch für die Schetismus-Therapie mit Fisch, Muschel und Schnecke)
– einer schönen Strecke an der Alster entlang, mit Frühlingsgefühlen und einem tollen Abendrot zum Schluss
– einer saftigen Schokoladentarte und einer Kugel Erdbeer-Eis.

Was will ich mehr? Danke, Gott!

 

Geburtstag30

 

 

aufmerksam, feminin

Lebensweisheit

♥ Das Leben ist ein Geheimnis,
das gelebt werden möchte,
nicht ein Problem,
das gelöst werden muss. ♥


Zitat (leicht verändert) aus: Adriana Trigiani  „Der beste Sommer unseres Lebens“

feminin, glaubhaft

Wow – wenn das Wahrheit wird!

„Kraft und Würde
sind ihr Gewand,
und sie lacht des kommenden Tages.
Sie tut ihren Mund auf mit Weisheit
und auf ihrer Zunge ist gütige Weisung.“

aus dem Buch der Sprüche im Alten Testament, Bibel

Ein Vers, der herausfordert – und der zugleich eine Verheißung ist. Wenn ich um diese Veränderung bitte, wenn ich eine Frau nach dem Herzen Gottes sein möchte – dann wird durch meinen gelebten Wunsch und meine veränderte Ausstrahlung etwas freigesetzt. Eine andere Haltung meinen Mitmenschen gegenüber. Ein Leben, das auf den hinweist, der für alle Leben im Überfluss hat. Und dadurch Segen. Der Segen, der mir zuteil wird, kann offen und freigiebig verteilt werden. Ich werde beschenkt und verschenke – während ich weiter wachse zu dem Bild, dass ich als Wunsch und Hoffnung von mir habe.

 

 

GartenFrau

aufmerksam, kreativ

Gute-Laune-Trick 2: Geräusche entdecken und die Gedanken ruhen lassen

Viel zitiert wird der Gedanke der „Achtsamkeit“: Die Umgebung, sich selbst und den Moment wahrzunehmen hilft sowohl, um aus der Grübel-Falle zu entkommen als auch, mit neuer Leichtigkeit und Dankbarkeit auf das eigene Leben zu sehen.
Wer sich Zeit für einen Spaziergang nimmt und unterwegs aufmerksam auf Geräusche lauscht, entdeckt jenseits des Straßenlärms das Zwitschern eines Vogels, das Singen eines Kindes oder das Läuten einer fernen Kirchturmuhr. Die Gegenwart ist das Einzige, was uns berühren kann: In der Vergangenheit und in der Zukunft können unsere Gedanken zwar spazieren gehen, aber nur den gegenwärtigen Moment erleben wir mit allen Sinnen. Wer sich dafür Zeit nimmt, wird mit innerer Ruhe und Zufriedenheit belohnt.

 

P1030600