aufmerksam, kreativ

Was Hamburger alles wegwerfen: Kostenlos schicke Blumentöpfe retten

Gestern war ich auf dem Ohlsdorfer Friedhof unterwegs, dem größten Parkfriedhof der Welt. Mit mir genossen sehr viele HamburgerInnen das wunderschöne Frühlingswetter, wahrscheinlich dachten sie, ein Spaziergang auf dem Friedhof falle aktuell weniger auf als an der Alster (-;


Wieder einmal wunderte ich mich, was alles weggeworfen wird. Viele Angehörige kaufen bepflanzte Schalen und entsorgen sie, sobald die Blumen nicht mehr schön sind. Kleiner Tipp: Verblühte Pflanzen auf den Kompost werfen, neue Blumen einpflanzen, Pflanzschale wieder auf das Grab stellen – eine Menge Geld und Müll sparen!
Egal, ich freute mich jedenfalls sehr, eine wunderschöne Schale retten zu können. Zu Hause bepflanzte ich sie mit den Frühlingsblumen, die ich am Mittwoch noch auf dem Markt besorgt hatte. Ganz zufällig passten die Hornveilchen, Bellis und Bergprimeln wunderbar zusammen in die Schale.

Aus einem anderen Sammelbehälter zog ich die roten Spiralen aus Holz, die sich ebenfalls wunderbar wiederverwenden lassen. Ehrlich, das ist zu schade für den Müll! Die Sammelbehälter sind große, offene Körbe, die quasi wie eine Schaufensterauslage alles präsentieren, was nicht mehr gebraucht wird. Wer hier etwas rettet, bekommt noch nicht einmal dreckige Finger!
Aber bitte, ich freue mich immer, wenn ich hochwertige Pflanzschalen, kaum benutzt, für null Euro einfach nur einsammeln brauche.
Unten zeige ich sie in ihrer eleganten Schiffchen-Form noch einmal ohne begleitende Blumentöpfe.

Im Garten buddelte ich den Ableger einer meiner Efeupflanzen aus, um die klare Linie am oberen Rand aufzulockern, und gab einem Porzellanhasen in der äußersten Ecke Auslauf.
Also, wer dringend schöne Blumentöpfe oder elegante Pflanzschalen braucht, aber die Geschäfte wegen Corona geschlossen haben: Einfach mal auf den 389 Hektar in Hamburg-Ohlsdorf umschauen, es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

aufmerksam, kreativ

Festlicher Glanz für frostige Balkonkästen

Präparierte Kugeln

Damit die Balkonkästen weniger kahl und verfroren aussehen, plante ich, sie mit Weihnachtskugeln aufzuwerten. Dazu besorgte ich unverwüstliche Plastikkugeln und entfernte alle Aufhänger. In das entstandene Loch klebte ich mit Heißklebe halbierte Schaschlikspieße. So können sie in die Blumenkübel und -kästen gesteckt werden und dort glänzen.

Balkon, geschmückt

Die Erde ist so durchgefroren, dass sich die Spieße kaum hinein schieben lassen. Also auf frostfreie Tage warten…

Verlinkt mit FlowerPowerBloggers, CreaDienstag, Meertje, Dienstagsdinge, HandmadeOnTuesday, Pamelopee.

aufmerksam

Trick 17 für den Balkon: Glasstab aufstellen

DSC03292_v1

.

Diese wunderbare Glasscheibe auf einem Metallstab gehört eigentlich ins Blumenbeet. Eigentlich, denn wir haben keins. Dafür seit dem Winter einen Balkon, der nun gestaltet und bepflanzt wird. Für mich war klar, dass dieses Glasobjekt in meiner Lieblingsfarbe Grün unbedingt bei uns einen Platz finden muss.

 

DSC03290_v2

 

So überlegte ich, wie ich die Stange stabilisieren, beschweren und auf dem Balkon platzieren könnte. Da fiel mir die Tüte Beton im Keller ein, der sich als Basis in einem Tontopf eignen könnte. Sobald der Beton durchgetrocknet ist, möchte ich Blumen darauf pflanzen. Wahrscheinlich werde ich eine Plastikfolie dazwischen legen, damit das Gießwasser nicht mit dem Beton in Kontakt kommt. Einen Abfluss gibt es dann nicht, das bedeutet, dass ich Staunässe vermeiden muss.

Ich bin sehr gespannt, ob es gelingt – da sicherlich im Moment viele in Gärten, auf Terrassen und Balkonen beschäftigt sind, möchte ich den Einfall teilen. Natürlich übernehme ich keine Haftung, wenn sich mein Plan bei anderen als blöde Idee entpuppt.

 

Glasobjekt

 

Dies ist mein Beitrag zum heutigen CreaDienstag,  auch bei Meertje verlinke ich ihn.

aufmerksam, kreativ

Lange Freude an Schnittblumen – die besten Tipps

IMG_9264_v1

 

Blumen liebe ich, besonders Schnittblumen bieten unendlich viele Möglichkeiten der Gestaltung. Wer lange Freude daran haben will, profitiert von den folgenden Hinweisen:

1.) Vasen gründlich reinigen, nachdem Schnittblumen daraus entfernt wurden bzw. bevor ein neuer Strauß hineingestellt wird. Tricks wie „eine Tablette Gebissreiniger darin auflösen“ habe ich bisher nie benötigt, warmes Wasser, Spülmittel und eine Bürste reichen völlig aus. An der Vase lagern sich Fäulnisbakterien ab, die selbst dann den Pflanzen schaden, wenn das Gefäß zwischenzeitig trocken stand und die Ablagerungen nicht weiter auffallen.

2.) Frischhaltemittel / Blumennahrung in die Vase geben, bevor das Wasser eingefüllt wird. Dabei auf die Dosierung achten und nicht versuchen mit den Tütchen zu sparen! Es wird viel mehr Frischhaltemittel benötigt, als wir meist annehmen – oft reicht das eine Tütchen, das zum Strauß dazu gereicht wird, für die Wassermenge kaum aus.

3.) Lauwarmes Wasser einfüllen, evtl. danach noch etwas abkühlen lassen: Warmes Wasser enthält weniger Luftbläschen und ist für die Stiele besser aufzunehmen.

4.) Alle Blätter und sonstigen krautigen Bestandteile der Pflanzen entfernen, die sich unterhalb der Wasserlinie befinden. Sie führen am Schnellsten dazu, dass sich Fäulnisbakterien ausbreiten und die Lebensdauer eines Straußes erheblich verkürzen.
Um die Verdunstungsfläche zu reduzieren, ebenfalls Blätter entlang des Stiels auslichten.

5.) Blumen mit einem Küchenmesser schräg anschneiden, bevor sie in der Vase platziert werden. Dies sorgt für freie Leitungsbahnen, die das Wasser die Pflanze hinauf pumpen.
Bei großen Festen, wenn die Gastgeberin kaum dazu kommt, auf die Schnelle alle mitgebrachten Blumen mit passenden Gefäßen auszustatten: Die Stiele können auch noch einige Stunden später, nachdem sie bereits im Wasser standen, frisch angeschnitten werden.
Wenn kein Frischhaltemittel vorhanden ist: Nach spätestens zwei Tagen das Wasser erneuern und die Stängel frisch anschneiden.

6.) Sträuße halten sich am besten an einem hellen, mäßig kühlen Platz. Zugluft, Hitze und direkte Sonneneinstrahlung verringern die Haltbarkeit der Blüten.

Grundsätzlich halten Sträuße länger, wenn sie aus einer einzigen Blumensorte gefertigt werden. Manche Blüten vertragen sich mit anderen nicht, so schleimen einige Zwiebelblumen wie Osterglocken aus und beeinträchtigen damit die PartnerInnen im Strauß. Dies vor dem Binden beachten und nur „ausgeschleimte“ Stiele verwenden!
Blüten mit kurzen Stängeln halten tendenziell ebenfalls länger als langstielige Arrangements, weil der Weg des Wassers bis zur Blüte Kraft erfordert, welche der Schnittblume nur eingeschränkt zur Verfügung steht.

 

IMG_9261_v1

aufmerksam, kreativ

Kreative Pläne für das neue Jahr

P1060670

 

Bereits in diesem Jahr wollte ich damit beginnen, statt Blumensträußen mehr Gestecke zu fertigen – beziehungsweise überhaupt einmal damit anzufangen, regelmäßig Gestecke auszuprobieren.

 

P1060672Die beiden Abbildungen stammen aus einer alten Ausgabe von „Wohnen und Garten“.

.

Steckmoos, Gefäße und sonstiges Zubehör ist längst besorgt, auch floristische Zeitschriften haben vermehrt ihren Weg in unsere Wohnung gefunden. Nur die Zeit, die Muße und auch der Mut, sich daran zu wagen, blieben bisher aus. Solange es keinen festlichen Anlass gab, fehlte das Ziel, und im Rahmen der zahlreichen Feierlichkeiten diesen Jahres traute ich mich nur an wenige floristische Experimente: Es gab genug anderes, das Aufwand erforderte.
Somit nehme ich mir für 2015 fest vor, endlich die Steckmasse zu wässern und loszulegen, statt „auf die richtige Gelegenheit“ zu warten und dann vor Angst vor dem Misserfolg doch auf bekannte Blumenarrangements zurück zu greifen.

 

2012-361311-279233-kopie_NDE5OTUzNlo

 

Ich bin gespannt, ob ich mich mit derartig perfekten Kreationen als Anregung nicht selbst abschrecke… 😉  Aber: „Petit à petit, l´oiseau fait son nid.“

 

schmuck-bunt_MzAxMzQzMlo

 

Von strahlenden Farben mit krachenden Kontrasten wie im Bild oben bis zu harmonisch abgestimmten Tönen gibt es viel zu entdecken – und zu gestalten.

 

gestecke-mit-pfingstrosen

 

Alle drei Abbildungen von BLOOM´S.

aufmerksam, feminin, kreativ

Glockenblumen zum Geburtstag

P1070973

Nachträglich zum Geburtstag einer Freundin habe ich einen Blumengruß in frischen Farben besorgt. Damit es persönlicher wird, band ich ein Stück Spitze um den Topf und fixierte sie an zwei Punkten mit Alleskleber. Um den Knoten wand ich eine Schleife aus Satinband und steckte ein schön geformtes Efeublatt aus dem Garten dazu.

Kreative Ideen mit Blumen sind ebenfalls auf dieser Internetseite aus Schweden zu entdecken.

aufmerksam

Bellis vor dem Gutshaus

Diese Bilder nahm ich auf dem Gelände des Gutshaus Krimvitz auf, wo meine Freundin und ich vor einigen Wochen auf unserem Wochenendausflug nach Stralsund vorbei kamen.
Das Gutshaus auf Rügen ist eine Pension und ein beliebter Ort zum Heiraten mit einer sehr netten Inhaberin, die mit meiner Freundin schnackte, während ich durch den Garten schlenderte und Bilder aufnahm.

 

P1040188

P1040189

 

Wer sich fragt, was die in der Überschrift zitierten Bellis sind:
Eine Züchtung der wildwachsenden Gänseblümchen mit gefüllten Blüten in weiß, rosa und pink. Hübsch, robust und auch für den Garten gut geeignet.

 

Weitere Blumen sind bei WeekendFlowers und Friday-Flowerday zu entdecken.