aufmerksam, kreativ

Sonniges Gelb im Goldfischglas

 

Gestern besuchte ich endlich mal wieder einen floristischen Workshop, juhu!

Das erste Werkstück war ganz simpel:
Eine durchsichtige Kugelvase wurde mit etwas Wasser gefüllt.
Getrocknete Ranken von der Mühlenbeckia wurden vorsichtig gebogen (Achtung, Verletzungsgefahr an kleinen, spitzen Pflanzenteilen!) und in die Kugelvase gelegt.
Aus einer Mühlenbeckia-Pflanze wurden frische Triebe geschnitten und locker im Uhrzeigersinn auf den trockenen Ranken drapiert.
Nun wurden zwei Milchsterne (Ornithogalum), eine Tulpe und Blütenstände vom Schneeball (Viburnum) im Uhrzeigersinn in die trockenen Ranken eingefügt. Zum Schluss kuschelten sich Blütenstände der Tête-à-tête Narzisse in das Arrangement.
Die Stielenden wurden direkt vorher frisch angeschnitten und dann so in den Ranken verankert, dass sie gut im Wasser liegen.
Zum Schluss wurde noch etwas Moos verteilt.

Wer kein Gelb mag, kann die Tulpe durch einen Farbton aus dem Rot- oder Rosa-Spektrum ersetzen und kleine blaue Traubenhyazinthen (Muscari) statt der Narzissen wählen. Der weiße Milchstern und der hellgrüne Schneeball passen harmonisch zu diversen Akzentfarben.

Da die Floralien durch die tiefe Position im Wasser deutlich anfälliger für Fäulnis sind, bin ich mal gespannt, wie gut der Wasserwechsel klappt und wie lange die Blüten halten.

Verlinkt mit FloralFridayFoto, Holunderblütchen, Crealopee, Miss Red Fox, Karminrot, Soulsister Meets Friends, Frühlings-FlowerPower und Freutag.

aufmerksam, kreativ

Rosen mit Vitamin C

 

Kräftige Farben und frische Vitamine für den Januar!
Ein Bund Rosen peppte ich mit immergrünen Zweigen und Efeuranken auf. Zusammen mit den Lieblingsmandarinen vom Markt strahlen die Rot- und Orangetöne wunderbar in der Küche.

Fresh energy and healthy fruits for the dark and cold january! I´ve combined a bunch of roses with some greenery and ivy. Togehter with my favourite sort of mandarines from the weekly market it´s a nice spot in the kitchen.

Verlinkt mit FloralFridayFoto, Freutag und Holunderblütchen.

aufmerksam, Gäste & Feste, kreativ

Maritime Blumenarrangements für einen herbstlichen Abend anfertigen

Herbstabend

 

Zu einem Abendessen bei herbstlich-maritimer Atmosphäre habe ich eingeladen.
Von der Tischdecke und den Muscheln darauf hin zum Fotodruck an der Wand und den Wimpeln in den Zweigen atmete die Gestaltung Küstenstimmung. Auch die selbstgenähten Kissen fügten sich ins Thema. Mit Kürbissen, Dahlien und warmem Apricot als Hintergrundfarbe trat der Herbst auf.

 

Herbstabend 2

 

Auf jedem Teller stand ein Glas, gefüllt mit einem Gesteck, das beide Themen miteinander verband: Herbstliche Blüten und Zweige mit grauen Steinchen (wie am Strand) und fröhlichen Wimpeln.

 

Anleitung Gesteck
Dazu schnitt ich Steckmasse so zurecht, dass sie in die Gläser passte. Dabei portionierte ich den Blumensteckschaum so, dass rund herum noch Platz zum Glas blieb. Die Steckmasse wird korrekt gewässert, indem sie im Waschbecken schwimmen gelassen wird, bis die Steckmasse sich eigenständig vollgesogen hat und nach unten sinkt. Anschließend aufrecht im Glas platzieren und den Sand (oder die kleinen Steinchen) in den Zwischenraum zwischen Steckmasse und Glaswand rieseln lassen. Bis zum Rand der Steckmasse auffüllen und eine dünne Schicht Sand auf der Steckmasse verteilen. Bis zum Glasrand muss noch Platz bleiben!
Nun Blätter von Efeu, Galax, Heuchera oder Farn in die Steckmasse stecken, um die Oberfläche teilweise zu bedecken, anschließend mit Blumen und Beerenzweigen weiter füllen. Dabei im Zentrum der Steckmasse etwas Platz lassen, um die lange, dünne Kerze zu platzieren.
Papier in Streifen schneiden, um einen Schaschlickspieß falten und festkleben. Das Ende des Papierstreifens spitz einschneiden, damit ein Fähnchen entsteht. Den „Fahnenmast“ ebenfalls ins Gesteck einfügen.

 

Herbstabend 3

 

Die Gestecke lassen sich als Gastgeschenk wunderbar mitnehmen und halten viele Tage, wenn sie zu Hause etwas gewässert werden.

 

Herbstabend 4

 

To create these floral arrangements you will need floral foam, flowers, leaves and berries, a glas and sand or gravel. Measure the floral foam in pieces, so it may fit into the glas. After cutting the foam, enough space around the floral foam has to remain, so you can fill sand between the foam and the glas. Soak the foam in the sink until it´s wet and heavy. Put the piece of foam into the glas, pour sand around the foam until it covers the foam.
Now you can insert flowers, leaves and twigs. At last you may add a long, slim candle and a handcrafted flag for the maritime spirit…

 

Verlinkt mit FlowerPowerBloggers, FloralFridayFoto, Freutag  , Engel und Banditen und Holunderblütchen.

aufmerksam

Ausflug zur norddeutschen Gartenschau im Arboretum Ellerhoop

Wer in Hamburg wohnt, erreicht mit dem Auto schnell Eutin zur diesjährigen Landesgartenschau. Leider liegt das Gelände relativ „zerfranst“ am Seeufer, sodass sich viele kleine Flächen aneinander reihen. Da die Anlage alte Strukturen wie einen Bauernhof sowie alten Baumbestand einschließt, wirkt es zum Glück nicht überall wie „Neubaugebiet“. Auch die Anbindung an den Schlosspark, die historische Allee und die Promenade am See sind gelungen. Dass für viele Monate die komplette Promenade für die BewohnerInnen der Stadt gesperrt ist (es sei denn, sie betreten sie als zahlende BesucherInnen), wirkt fragwürdig. Ein durchwachsenes Erlebnis unseres Besuchs neulich…

 

Arboretum

Ausgesprochen positiv gestaltete sich der Besuch des „Arboretums Ellerhoop“ heute. Vor Ort stellten wir fest, dass es sich sogar „Norddeutsche Gartenschau im Arboretum“ nennt – kein Wunder, die Blumen ziehen den größten Teil der Aufmerksamkeit auf sich.

Tempel

Die Anlagen wurden fantasievoll und abwechslungsreich gestaltet. Neben ästhetischen Themengärten sind informative Bereiche zum Thema „Steine“, „Fossilien“ oder „Klimawandel“ zu finden. Dschungelartige Pfade durch einen Bambuswald, liebliche Bauerngärten und üppig blühende Lotusblüten im Teich folgen einander und garantieren ganz unterschiedliche Erlebnisse.

Teich

Dank der gewachsenen Strukturen wirkt der Park sehr natürlich. Das typische „Neubaugebiet“-Gefühl der Bundes- und Landesgartenschauen tritt nicht auf. Auch hatten wir wesentlich mehr Ruhe, weil weniger BesucherInnen unterwegs waren.
Unbedingt müssen wir noch einmal wiederkommen, um beim Dreh des „Fernsehgartens“ im NDR dabei zu sein… Nach der Sommerpause geht es dort am 25.08. wieder los.

Wicken

Vom Blütenmeer der Narzissen im Frühjahr über die deutschlandweit einzigartige Lotusblüte im Sommer bis zum „Indian Summer“ im Herbst lohnt sich der Besuch im Laufe des Jahres immer wieder.

Located near Hamburg, the „Arboretum Ellerhoop“ remains to visitors a bit like paradise. Lots of different gardens in many colours and shapes, ponds with blooming lotus and whole woods of bamboo seem like an botanical adventure. Wide meadows with wild flowers, cottage gardens and very special kinds of different trees offer many interesting experiences.

Verlinkt mit FloralFriday Foto.

aufmerksam, feminin, Gäste & Feste, kreativ

Geburtstagstafel mit Anleitung für Blumenkörbchen

Sommerfest

.

Heute möchte ich Ideen für einen sommerlichen Geburtstag teilen.
Unter die Teller legte ich Blätter einer riesigen Klettenstaude, die bei uns an der Straße wächst. Sie sollten erst unmittelbar vorher geschnitten werden, da sie innerhalb weniger Stunden schlapp werden. Die Servietten umwickelte ich mit Gras- und Getreidehalmen.

 

Sommerfest 2

 

Als Unterlage für die durchsichtigen Glasteller benutzte ich Blüten aus Pappe, sie sorgen zusammen mit warmen Farben für sommerliches Flair. Aus blühenden Blumen zu naschen hat etwas Märchenhaftes…
Als Gruß auf den Tellern warten kleine Klappkarten mit floralen Motiven, an denen ich mit einer dekorativen Klammer Namensschilder befestigte. Daneben liegt jeweils ein Päckchen Brausepulver für ausgelassenen Spaß.

 

Sommerfest 3

 

Natürlich gab ich mir mit den Blumenarrangements wieder besondere Mühe:
Hier erkläre ich die Anleitung für die Gestecke in den Körben, die ich selbst entwickelt habe.

Gebraucht werden dazu kleine Drahtkörbe, Nasssteckschaum, Plastiktüten oder -folie, große Blätter sowie diverse Floralien (Blüten und Zweige).

Zuerst wird die Steckmasse in Stücke geschnitten, die in die Körbe passen, und fachgerecht gewässert. Anschließend zerschneiden wir eine Plastiktüte so, dass das Steckmoos in eine Ecke der Tüte passt und von allen fünf Seiten bis auf die Oberseite damit umhüllt wird. Vielleicht ist es notwendig, die Tüte mit Stecknadeln zu fixieren. Als Nächstes wird das Körbchen mit großen Blättern von Ampfer, Renautria, Rhababer o.ä. ausgelegt, damit später die Plastiktüte nicht mehr zu sehen ist. Nun vorsichtig den Steckschaum am Henkel des Körbchens vorbei einpassen, dabei darauf achten, dass die Blätter schön glatt am Rand liegen. Dies ist der anstrengendste Teil, danach wird es entspannt:
Blumen und Zweige nach Wahl schräg anschneiden und im Steckschaum platzieren, einige größere Blätter (von Heuchera oder Galax) über den Rand ragen lassen. Auch kleine Efeutriebe wirken spielerisch und lieblich, um die Kanten des Körbchens abzumildern.
Damit die Blumen lange frisch bleiben, mit einer dünnen Tülle einer Gießkanne vorsichtig Wasser zwischen den Blüten nachfüllen, damit der Steckschaum feucht bleibt. Trocknet der Steckschaum aus, zieht er die Feuchtigkeit aus den Blumenstängeln und lässt sie umso schneller welken.

To create this flower-arrangement you need a little basket made of wire, floral foam, a plastik bag, a scissor, flowers and leaves.
First, you soak the floral foam. Afterwards you place it in one corner of the plastic bag and cut the plastic bag, so that it can coat the piece of foam completely – except of the top. Now you cover the inside of the basket with leaves and put the covered foam in the basket – no one will see the plastic which is holding the wet foam anymore. Next you start to arrange the flowers (first cut them short!) and leaves in the floral foam. When it´s ready, keep in mind to soak the arrangement every second day, so that it may last longer.

 

IMG_7181_v1

 

Die Anleitung teile ich bei CreaDienstag, HandmadeOnTuesday, Dienstagsdinge, Maleviks Rosengarten, Engel und Banditen, FloralFridayFoto,Holunderblütchen.

aufmerksam, feminin, kreativ

Rosen im Gras

Rosen und Gräser

 

Heute habe ich Rosen (aus den Vierlanden, gekauft auf dem Wochenmarkt) in blühenden Gräsern versteckt. Eine wohltuende Abwechslung zu eleganten Arrangements mit Rosen, finde ich.

Today, my roses are hiden between blooming grasses, a nice variation in arranging roses: Not as fine and elegant as normal – I like it!

 

Rose

 

Weitere Blumen sind bei FloralFridayFoto, Friday Flowerday, Deko Donnerstag,
Flower Power Bloggers
und Maleviks Rosengarten zu finden.

aufmerksam

Maiglöckchen und ein Kampfschwein

Maiglöckchen

 

Die heutigen Link-Parties zum Thema „Blumen“ werden von mir durch ein Sträußchen mit Maiglöckchen ergänzt. Inzwischen sind sie hier verblüht, umso schöner ist es, sich noch einmal an den kleinen Blüten zu freuen. Begleitet werden die Maiglöckchen von Waldmeister, der direkt daneben wuchs, sowie Bornholmer Mageriten und Hornveilchen vom Balkon.

 

Maiglöckchen Waldmeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

.

.

Seit ich die Sendung „Neues aus Büttenwarder“ kenne, muss ich bei den weißen Blüten immer an „Maiglöckchen, das Kampfschwein“ denken. Bedauerlicherweise tat Maiglöckchen nichts anderes, als relativ artig neben dem Landwirt zu stehen und den Boden nach Essbarem abzusuchen, was dieser mit „Naja, sie lauert noch…“ quittierte.

Das Sträußchen nimmt bei FridayFlowerday, FloralFridayFoto, Maleviks Rosengarten teil.

aufmerksam, kreativ

Fröhliche Blüten-Suppe

Blumen-Suppe

 

Ein Blumengruß zum Wochenende:
In einer Sauciere, die zum Vintage-Service „Lanzette weiß“ von Thomas / Rosenthal gehört, kuscheln sich verschiedene Gartenblumen aneinander. Die Sauciere steht im passenden Suppenteller und hat zwei kleine Schalen mit Rosen als Begleitung.

Nur die Petersilienzweige, die aus dem Strauß schauen, passen thematisch zur Sauce beziehungsweise zur Suppe…

Some flowers of the garden have met in a gravy boat, which is standing in a soup bowl (both are vintage from Thomas / Rosenthal). That´s definitivly against the rules, but the little twigs of parsley in the bouquet reminicent us of lunch.

Mein Beitrag zum Friday-Flowerday, Floral Friday Foto und Maleviks Rosengarten.

aufmerksam

Auf dem Balkon

Bei Kebo findet im Mai die Aktion „Typisch für meinen Garten / meinen Balkon“ statt. Ich nehme spontan an der Link-Party teil, da ich in der sonnigen letzten Woche schöne Fotos aufgenommen habe.

Balkon

 

Typisch für unseren Balkon ist, dass er trotz seiner geringen Größe viel beherbergt:

Eine versetzte Reihe Hängetöpfe an der Sichtschutzwand, viele Blumen in Blau und Lilatönen, einen ganzen Kasten Kräuter zum Kochen, zwei Sorten Minze und eine Melisse für Tee sowie drei Erdbeerpflanzen, die leider immer noch nicht blühen.

Mein Mann brachte diese Sitzgruppe mit in die Ehe, die hervorragend auf kleinen Balkonen funktioniert. Während die Pflanzen in den Kästen und Hängetöpfen alle von Blau über Lila zu Zartrot changieren, stehen auf dem Boden Kübel in zartem Gelb.
Der gedeckte Tisch verbindet beide Farbgruppen, was mir gut gefällt.

 

Balkon

Erste Eindrücke vom Balkon hatte ich vor wenigen Tagen hier geteilt.

aufmerksam, kreativ

Glas und Zeitung – heute bitte nicht recyclen!

DSC02938_v1

 

Normalerweise gehören leere Gläser und Flaschen gesammelt und im Leergutcontainer entsorgt, gelesene Zeitschriften in der Papiertonne. Heute ist es anders: Hier werden sie in Szene gesetzt.
Die Idee entstand, wie immer ganz spontan, für das aktuelle Thema der „Urban Jungle Bloggers“: Plants and Glass (Pflanzen und Glas).

 

DSC02956_v1

 

Genug Vasen habe ich, die passenden Farben waren auch schnell gefunden. Nur den Hintergrund wollte ich ganz neu denken und klebte ihn aus alten Zeitungen zusammen (es ist das hamburger Museums-Magazin…).

 

DSC02931_v1

 

Dabei stieß ich auf ein hinreißendes Mädchen, vor dem ich letztes Jahr im Original stand und dachte, sie gäbe einen schönen Bildmittelpunkt ab.

 

DSC02947_v1

 

Normally we collect glass and paper to put them into the bottlebank and the waste paper bank. But today, both materials are very important and artistic 😉 
Most important today is glass, because it´s the theme of the month april, created by the „Urban Jungle Bloggers“.

 

DSC02960_v1

 

Das Arrangement schicke ich auch zum CreaDienstag, Meertjes stuff, Friday Flowerday, Maleviks Rosengarten und Floral Friday Foto.