aufmerksam, kreativ

Blumendekoration im Winter: Günstige Alternativen zu frischen Schnittblumen

Einerseits wünschen wir uns im Spätwinter mehr denn je farbenfrohe und duftende Schnittblumen. Andererseits müssen diese energieintensiv hergestellt und zu uns transportiert werden, viele werden während der Anzucht mit diversen Pestiziden behandelt oder sogar eingeflogen.
Alternativen wären schön – nur woher nehmen?

Wer im Frühjahr sowieso plant, Büsche und Obstbäume zurückzuschneiden, kann einen Armvoll Zweigen abknipsen und mit nach drinnen nehmen: Wunderschön lässt sich in den nächsten Tagen das Aufblühen beobachten!
Also Beispiel zeige in den großen Forsythienstrauß in der Bodenvase.

Ebenso können Frucht- und Samenstände zusammen mit Blattgrün, das lange frisch bleibt, als Tischdekoration arrangiert werden. Links verwendete ich Zweige der Skimmie und Blätter der Aralie zusammen mit den Samenständen: Ein Strauß, der wochenlang hält.

aufmerksam, glaubhaft, kreativ

Grußkarte und Lesezeichen zur Jahreslosung für 2024

Für das Jahr 2024 gestaltete ich eine Grußkarte für die Jahreslosung mit einer Tasche, in der ein Herz als Lesezeichen  zu finden ist. Da mir der inhaltliche Zusammenhang wichtig ist, wählte ich auch den vorangehenden Vers:
.

Seid wachsam!
Haltet unbeirrt am Glauben fest! Seid mutig und seid stark!
Lasst euch in allem, was ihr tut,
von der Liebe bestimmen.“

1. Korinther 16, Vers 13 + 14

Dieses Bibelzitat druckte ich auf Farbkarton und schnitt ihn zu einem Etikett zurecht. Als Basis gestaltete ich herzförmige Anhänger, die als Lesezeichen oder Dekoration genutzt werden können: Sie sollen das Jahr hindurch immer wieder an das Motto erinnern.
Zusätzlich schrieb ich passend zur Jahreslosung ein Gedicht.

„In den Rucksack für dieses Jahr
packe ich ein:
Ein Fernglas, um dich zu suchen, Gott.
Um immer wieder scharf zustellen, was zählt.
Um zu fokussieren, welchen Weg du mit mir gehst.

Einen Wanderstock, um ihn für mich und andere
als Stütze einzusetzen und uns zu schützen.

Feste Stiefel, um mutig voran zu gehen
und auch felsige Wege zu beschreiten.

Ein Picknick, um es mit anderen zu teilen,
Ermutigung und Hoffnung weiterzugeben.“

Marie Krüerke ©

 

 

Die Vorderseite der Karte beklebte ich mit einem Motivpapier, das perfekt zum Farbkarton als Untergrund abgestimmt war, und rundete ihn mit einem Spruch und besonderen Details ab: Papierband und Pailletten in Hellgelb sowie Farbkartonresten in den Tönen des Blütendrucks.

Buchtipp:
Wer sich nach mehr Freude und einem Glauben, der im Alltag praktisch wird, sehnt, schaue sich gern mein Mitmach-Buch „Wo die Freude wohnt“ an. Kreative Ideen, Gebete, Reflexionsübungen laden in die Räume der „Villa der Freude“ ein, wo mit Körper und Seele Gott erlebt werden kann.

aufmerksam, kreativ

Schneeflocken-Gruß: Centre-Step-Up Fold Card basteln

Passend zum Schnee zeige ich heute eine sogenannte Centre-Step-Up Fold Card mit ausgestanzten Schneeflocken. Sie hat die Maße einer üblichen Doppelkarte und besteht zusätzlich aus drei Bereichen, die nach oben, unten und vorn gefaltet werden. Und weil ich Engel schon als Kind sehr liebte und endlich Stempel mit Engel besitze, bastelte ich gleich noch eine feminine Variante dazu.

Online sind diverse Anleitungen zu dieser Karte, sowohl hochkant als auch im Querformat zu finden.

aufmerksam, kreativ

Weihnachtskarten basteln: Hund im Adventskranz

Inzwischen sind die ersten Weihnachtskarten an meinem Basteltisch entstanden:
Wenn ich rechtzeitig im Advent eine schöne Auswahl versenden möchte, sollte die private Produktion jetzt rundlaufen (-;
So weihte ich endlich meine Hunde-Stanze ein, die einen Scottish Terrier abbildet. Dazu präparierte ich einen großen Bogen Pappe mit weichen Pinselstrichen, die das Fell darstellen sollen, und stanzte eine ganze Meute Hunde aus.
Für den Tannenkranz schnitt ich Kreise zurecht, färbte den Rand mit einem Schwämmchen in Hellgrün und stempelte in mehreren Schritten die Tannenzweige und Beeren auf.
Die Karte hat vorn eine geteilte Front und lässt sich so öffnen, dass der Hintergrund zum Innenteil wird. Wer eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung mit allen Details haben möchte, schreibe mich dazu gerne an!

Zum Schluss bekam die Karte den letzten Schliff mit ein paar roten Glanzsternen. Das Innere der Karte bietet wenig Raum zum Schreiben – ideal für alle, die mit ihren Weihnachtsgrüßen schnell voran kommen wollen (-; !

aufmerksam, kreativ

Fundgrube für kreative Anleitungen zum Nähen und Basteln

Da ich gerade über mehrere kostenfreie Online-Anleitungen zum Handarbeiten stolperte, möchte ich sie hier für andere kreative Frauen teilen. Die folgenden Ideen eignen sich gut zum gemeinsamen Basteln mit Kindern oder Senior*innen:
Eulen aus Korken
Pinguine und Schneemänner aus Korken
Korken-Engel
Tiere aus Korken
…und viele weitere Ideen zum Basteln…

Nähanleitung für einen einfachen Adventskalender
Topflappen aus Patchwork als Stern
Taschenwärmer (als kleines Körnerkissen für die Mikrowelle) nähen
ein Utensilo als Wandbehang anfertigen
… sowie die Übersicht gaaanz vieler weiterer Nähanleitungen….

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Bei mir liegen noch genügend eigene Entwürfe „auf der Halde“, die erstmal umgesetzt werden wollen (-;

aufmerksam, glaubhaft, kreativ

Übung zur Achtsamkeit: Sorgen wie einen Vogelschwarm loslassen

Kennst du Gedanken, die sich in deinem Kopf und Herzen einnisten?
Trübe Gedanken, Sorgen, Reue über verpasste Gelegenheiten oder Groll?
Ich lade dich ein, sie mit dieser kleinen Übung ein Stück weit loszulassen:

Nimm dir die bedrückenden Gewohnheiten eine nach der anderen vor:
– Wie nennst du den Gedanken oder das Gefühl?
– Wenn er ein Vogel wäre: Welcher Vogel wäre der Gedanke?
– Lasse diesen Vogel vor deinem inneren Auge fliegen, damit dein Herz befreit wird!

Wiederhole diesen Ablauf mehrfach, um verschiedene bedrückende Gefühle frei zu lassen.

Stell dir am Ende einen ganzen Vogelschwarm vor, der sich in die Luft erhebt, davon flattert und am Horizont verschwindet!
Atme danach einige Mal bewusst und langsam aus, gib bewusst inneren Druck ab. Schüttle Arme und Beine und schnaufe einmal laut:
Endlich bist du die Biester los!
Wiederhole den Ablauf, wenn die Sorgenschleifen in ihr ehemaliges Nest zurückkehren wollen.

Buchtipp:
Wer sich nach mehr Freude und einem Glauben, der im Alltag praktisch wird, sehnt, schaue sich gern mein Mitmach-Buch „Wo die Freude wohnt“ an. Kreative Ideen, Gebete, Reflexionsübungen laden in die Räume der „Villa der Freude“ ein, wo mit Körper und Seele Gott erlebt werden kann.

 

aufmerksam, kreativ

Fun-Fold-Karte zur Geburt basteln

Zur Gratulation einer Geburt bastelte ich diese dreiteilige Faltkarte. Dazu wird ein Din A 4 Bogen aus Pappe diagonal in voller Länge zerteilt und mit zwei Falzlinien versehen, sodass eine aufsteigende Treppe mit drei Stufen entsteht. Dabei ist der Trick, dass jede Stufe natürlich von vorn und hinten gestaltet werden will: Entsprechend viel Aufwand ist nötig, um für alle Seiten das passende Motivpapier zusammen-zustellen, das sowohl aufgeklappt als auch geschlossen farblich harmoniert.

Zusätzlich finde ich ein Thema wichtig, das sich fortsetzt, hier sind es Tierkinder mit jeweils einer Erwachsenen. Dazu bereitete ich Aquarellpappe mit verschiedenen Farben in einer speziellen Drucktechnik vor und stempelte nach dem Trocknen die Tiere auf. Ich schnitt sie aus und sortierte sie so auf den verschiedenen Klappen, dass es in meinen Augen sinnvoll zueinander passte.

Gestempelte Sprüche runden das Design ab, für Akzente sorgt ausgestanzte Papierspitze in verschiedenen Grüntönen, die als Komplementär-kontrast zu den Rosa-schattierungen dient. Außerdem verarbeitete ich kleine Papierblümchen (ebenfalls gestempelt und ausgeschnitten), einen Draht mit rosa Pompoms, Satingarn, Pailletten und alle kleinen Restchen mit Gold, die mir so ein die Finger fielen.
Da ich die Karte erst beschriftete und danach ans Fotografieren dachte, musste ich den Text auf dem Bild maschinell ausradieren…

 

aufmerksam, kreativ

Grußkarte mit Dreh: Sonnenblumen aus Schablonen

So, ich finde, dass wir alle dringend etwas Schönes verdienen, angesichts der aktuellen Weltlage und einfach generell. Daher zeige ich heute eine fröhliche Karte mit schablonierten Sonnenblumen und einem lustigen Drehmechanismus. Letzterer wird auf zweidimensionalen Fotos natürlich nicht deutlich, daher muss ich mich inhaltlich auf die Sonnenblumen stürzen:
Wer im Bastel-Business unterwegs ist, stellt die letzten Monate fest, dass Schablonen plötzlich wieder der Hit sind. Das waren sie zuletzt gefühlt anno 1998, da jetzt gepflegte 25 Jahre vergangen sind, dachten sich die Marketingfuzzis der Kreativfirmen anscheinend: „Den Kram können wir mal wieder in die Welt schicken und als „neu“ verkaufen!“
So saß ich neulich in einer kleinen Gruppe, wo wir eifrig vier Versionen der Sonnenblume nacheinander auf die Grundpappe legten und mit Farbe betupften.

Meine Sitznachbarin befragte mich zur verwendeten Farbe von Schritt 3 und mein trockener Kommentar war: „Das mache ich einfach zack-zack.“ Daraufhin rief die Gastgeberin aus der Küche: „Marie!!! Mit Liebe, nicht zack-zack!“
Okay, sorry, also: Ich mache das zack-zack mit Sorgfalt und Liebe. Wisst ihr Bescheid.

aufmerksam, kreativ

Geschenkanhänger mit Eisbär basteln

Dieser Geschenkanhänger ist so groß, dass seine Rückseite gleichzeitig als Geburtstagskarte dient. Damit nehme ich schnell bei Kerstins Lovely Color Inspiration teil, die morgen ausläuft. Wie immer waren die Farben vorgegeben, sodass ich überlegte, was ich aus diesen kühlen Tönen anfertigen sollte. Ich plante mehrfach hin und her und gestaltete zum Schluss diese Kombination, die sich an eine Geschenktüte hängen lässt und dabei gute Wünsche überbringt. Bei 23°C Ende September ist mir zwar noch sehr sommerlich zumute, gleichzeitig leben Eisbären ja das ganze Jahr über im Kalten (oder auch nicht mehr, angesichts der Klimakrise), von daher liegt der Gedanke an Wintermotive noch fern!

Die Eisbären sind gestempelt und ausgeschnitten, das Motivpapier im Hintergrund wirkt so eisig, dass es mir die finale Inspiration gab. Mit einer Stanze habe ich die Papierspitze angefertigt und unter das Motiv gelegt, damit die Bären optisch „mit mehr Bodenhaftung“ laufen. Ein Nähgarn, in in vielen Farben schimmert, musste wie immer als Akzent dazu!

Überraschung:
Kerstin teilte mir mit, ich habe diesen Monat Glück gehabt und sei als Gewinnerin gelost worden! Nun bin ich sehr gespannt, was ich bald aus dem Briefkasten ziehen darf und werde berichten…
Nachtrag:
Ich konnte mich in der Post über ein Set Abstandsklebepads freuen, die dafür sorgen, dass Karten mehr Dimension erhalten. Sie lassen sich universell einsetzen und ich nutze sie regelmäßig.

aufmerksam, kreativ

Kürbis-Grußkarte mit „schwierigen Farben“ anfertigen

Für den September-Wettbewerb von Petra sollten drei zufällig gezogene Farben benutzt werden, die dieses Mal schwierig zu kombinieren waren: Ich fand, dass sie sich beißen. Genau das macht natürlich eine Herausforderung aus, und am Ende fand ich eine Möglichkeit, um Lindgrün, Sommersorbet und Terrakotta weitgehend friedlich zusammen zu bringen (-;
Die Kürbisse und Eicheln schnippelte ich aus einer Motivpappe aus, wobei sich ein zarter schwarzer Rand vom Hintergrund nicht vermeiden ließ. Dies machte ich mir zunutze, indem ich schwarzen Karton als Grundlage für die Grußkarte verwendete. Mit dem krassen Kontrast wirken die darauf verwendeten Töne plötzlich ganz zahm zusammen. Ein Stück Kordel in Schwarz-weiß nimmt den Akzent noch einmal auf – so bin ich recht zufrieden mit dem Ergebnis!