aufmerksam

Familiäre Verschwörungstheorien

Es soll ja, behauptet mein Vater, seit ich denken kann, gewisse Signalwörter geben, bei deren Nennung Telefonüberwachungsbänder der Geheimdienste irgendwo in Bonn, Brüssel oder Washington automatisch anspringen, weshalb er noch bei jedem Anruf in Finnland vor dem ersten Gruß erst einmal eine möglichst explosive Begriffssalve abfeuerte, wie etwa „SaddamGaddafiNuclearAttack“ oder „PlutoniumOsamaDeliveryDschihad“. Er täte dies, damit die „Arschlöcher vom CIA“, wie er sich ausdrückte, auch etwas zu tun hätten.
Und ich habe es immer als Zeichen höchster Vertrautheit angesehen, dass meine finnische Frau, wenn sie den Hörer abnahm, nach Erkennen seiner Stimme unmittelbar ein „OlofPalmeCommunismWinterWar“ oder „SomaliExchangeStudentCaricature“ abfeuerte. Die Kinder haben als Baby noch mitgehört und fanden es besonders lustig.

aus: „Kanada kann mich mal“ von Wolfram Eilenberger, blanvalet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.