aufmerksam, glaubhaft

Hoffnung für die unklare Zukunft

Heute morgen war ich schon vor dem Frühstück im Internet unterwegs, um die Wohnungssuche weiter voran zu treiben.
Als ich anschließend mit der Losung („Gottes Wort für jeden Tag“) am Esstisch saß, berührten mich die für heute notierten Bibelverse ganz besonders:

„Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln (= fehlen).“ Psalm 23, 1

„Christus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen. (In einer anderen Übersetzung, der „Hoffung für alle“, heißt es: Ich bringe allen, die zu mir gehören, das Leben – und zwar im Überfluss.)
Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe (was so viel bedeutet wie: Er setzt sich mit allem, was er hat, für die Menschen ein, die ihm vertrauen. So, wie Schafe dem Hirten vertrauen und er sich um sie sorgt).“ Johannes 10, 10 + 11

Das ist mir ein ganz direkter Zuspruch – ein Versprechen, dass Gott es gut mit mir meint und sich genauso um die Wohnung kümmert, wie ich danach suche.

Haus auf dem Darss (… das würde ich nehmen… 😉 )

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.