aufmerksam, feminin

Gute-Laune-Trick 6: Nutze dein Sportstudio und genieß es!

Nachdem ich vor lauter Tanzen im November und Dezember meine Mitgliedschaft im Sportverein vernachlässigt habe, bin ich jetzt im Januar wieder fröhlich dabei.

Meine Argumente für eine Runde im Sportstudio:

– Bewegung setzt Endorphine (Glückshormone) frei – du bist gut gelaunt.
– Du bist stolz auf dich, weil du dich aufgerafft und auf den Weg hierher gemacht hast.
– Du hast einen straffen Körper und geschmeidige Bewegungen (das ist gesund und sexy, was will man mehr?).
– Du kannst eine Runde mit der Person vor, hinter oder neben dir flirten (und notfalls nach einem letzten frechen Zwinkern schnell in der Umkleide verschwinden).
– Wenn der Kurs sich in Schweigen hüllt, sobald von vorn eine Frage kommt (Könnt ihr noch? Wollt ihr’s schwerer?), kannst du diejenige sein, die Trainerin Julia, Norman dem Checker oder wem auch immer quer durch den Raum antwortet und damit Mut beweist oder Lacher erntet.
– Du kannst versuchen, jedes Mal, wenn der / die TrainerIn vorbei kommt und kontrolliert, eine perfekte Figur abzugeben.
– Du kannst dir Geschichten über die Leute ausdenken, die rund um dich herum zappeln und schwitzen.
– Du denkst 15 Mal, dass du vor Anstrengung jetzt – gleich – mitten während der Übung stirbst, und lebst Ende der Stunde immer noch.

Damit haben wir jede Menge überzeugende Argumente. Und ich freue mich über weitere kreative Ideen!

 

 

P1030225

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.